U15 Kicker auf Erfolgswelle. Nach hart umkämpften Spielen in der Vorrunde machte die Sportmittelschule Schubertviertel beim Achtelfinale alles klar und schoss sich mit einem 3:1 in die nächste Runde.

Erstellt am 18. Mai 2015 (12:06)
NOEN, privat
Die Burschen der NMS St. Valentin durften über den Einzug unter die besten acht Teams des Landes NÖ jubeln.

„Es war heute wirklich eine Freude, den Burschen am Platz zuzusehen. Neben der kämpferischen Leistung war es das geschlossene Auftreten als Mannschaft, das uns heute den Weg zum Sieg geebnet hat“, meinten die betreuenden Lehrer Bernhard Gschwandtner und Gerald Gastecker am vergangenen Dienstag.

Spielfreude in viele Torchancen umgewandelt

Die U15 Fußballer der Sportmittelschule Schubertviertel durften an diesem Tag im Achtelfinale des Raiba Juniors Cup über einen 3:1 Sieg gegen die Sportmittelschule Waidhofen/Thaya jubeln.

Top motiviert traten die 15 Burschen die Reise ins Waldviertel an und konnte diese Motivation gepaart mit einer großen Portion Spielfreude in viele Torchancen umwandeln. Die Abwehr stand wie eine Eins und ließ dem Gegner kaum Möglichkeiten. So stand es zur Halbzeit trotz vieler vergebener Chancen der Valentiner 2:0. Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchten die Waidhofner den Druck zu erhöhen und schafften den Anschlusstreffer.

Aufstieg unter die Top acht Teams geschafft

Die Antwort der Schubertviertler Fußballer ließ nicht lange auf sich warten. Sie übernahmen wieder das Kommando und machten schließlich mit dem dritten Tor alles klar. Obwohl die Valentiner Kicker in der Schlussphase noch ein Foul-Elfmeter vergaben, war der Aufstieg unter die Top acht Teams (von 110 gemeldeten) aus ganz Niederösterreich geschafft.

Bei einem Viererturnier am 2. Juni geht es dann bereits um die Qualifikation für das Landesfinale. Dafür müssen die Jungs - Platz eins oder zwei schaffen.