„Basics für das Leben“. PTS Hollabrunn / Bildung für die Praxis wird im Hollabrunner Poly nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt. Dieses Engagement wurde nun mit dem ersten Platz eines Wissenstestes belohnt.

Erstellt am 28. Oktober 2013 (21:09)
NOEN
Hubert Hilgert, Stephanie Kainz und Gerald Weihs (v.l.) präsentieren den Gewinn: einen E-Mobilitätstag.
Von Sandra Frank

HOLLABRUNN, SALZBURG / „Für mich persönlich ist es wichtig, dass sich die Schüler einen Pool an Grundwissen aneignen und diese Basics im Leben umsetzen lernen“, sagt Gerald Weihs, Lehrer an der Polytechnischen Schule (PTS) Hollabrunn.

Dass der Bildungsberater das nicht nur ernst meint, sondern seinen Schülern auch vermitteln kann, zeigte sich in den vergangenen Wochen. Hier nahmen die Schüler an einem umfangreichen Wissenstest auf playmit.com teil. Die Berufsgrundbildende PTS hat von 1. bis 18. Oktober bei diesem Wettbewerb mitgemacht und in diesem Zeitraum etwa 70.000 Fragen beantwortet. „Und ist österreichweit die Schule mit den meisten Punkten“, verkündet Weihs stolz den Sieg seiner Schule.

Mit diesem Engagement holten sich die Schüler den ersten Preis, einen E-Mobilitätstag im Wert von 2.500 Euro. „Gespielt und gerätselt haben die Jugendlichen in ihrer Freizeit und nicht während des Unterrichts“, betont Weihs, der weiß, dass die Schüler oft bis tief in die Nacht tüftelten, um möglichst viele Punkte zu erreichen.

Die Internetplattform playmit.com soll die Jugendlichen mit Quizfragen zu unterschiedlichen Sachgebieten auf den Beruf vorbereiten. Abgeschlossen wird der Wissenstest mit einer Urkunde, die die Schüler einer Bewerbung für eine Lehrstelle beilegen können.

Die Inhalte und Kriterien des Wissenstests wurden in Zusammenarbeit mit Lehrbetrieben erstellt.

Vergangenen Mittwoch konnten Weihs und seine Kollegin Stephanie Kainz den begehrten Preis im Red Bull Hangar 7 in Salzburg im Zuge des Bildungsdialogs 2013 entgegennehmen. Hier wurden aber nicht nur die Urkunden verteilt, Vertreter aus Schule und Wirtschaft diskutierten das Thema „Bildung für die Praxis“ und gaben so neue Impulse für das Bildungswesen. Playmit.com wurde im Zuge des Dialogs ebenfalls präsentiert. Die Plattform soll Basiswissen vermitteln und jungen Menschen den Einstieg in die Berufswelt erleichtern.

Die Initiative, sich bei diesem Wissenstest mit anderen Schulen zu messen, ging von Bildungsberater Weihs selbst aus. Unterstützt wurde er dabei von der diplomierten Pädagogin Angelika Weihs sowie von PTS-Direktor Erwin Kraus.

„Nur wer sich Grundlagenwissen aneignet, kann dieses im weiteren Leben ausbauen, vertiefen und für sein weiteres Vorankommen nutzen.“

Bildungsberater Gerald Weihs vermittelt seinen Schülern

Basics fürs (Berufs-)Leben.

Gerald Weihs (l.) holte im Salzburger Red Bull Hangar 7 die begehrte „Bildung für die Praxis“-Urkunde für seine Schule, die PTS Hollabrunn, ab.

PTS