Nachhaltig sozial. Der Rotary Club Mödling zeichnet die HTL Mödling und die Gymnasien Keimgasse und Bachgasse mit Jugendpreis aus.

Erstellt am 25. Juni 2014 (14:34)
NOEN, HTL Mödling
Die Schüler der HTL Mödling haben das Wohnheim in Pernitz mitgestaltet.

MÖDLING / Der Jugendpreis des Rotary Clubs Mödling wurde vergangene Woche verliehen. Dieses Jahr geht die Auszeichnung an die HTL Mödling, deren Innenausbau-Klasse 2C bei einem Wohnheim für behinderte Menschen in Pernitz aktiv wurde. Unter dem Motto „Puzzles, be part of it“ plante und errichtete die Klasse zwei behindertengerechte Hochbeete und zwei „Sinneswände“, die den Bewohnern akustische und haptische Signale gibt.

Klassenlehrer Robert Wolf: „Der Kontakt mit den Bewohnern während der Projektentwicklung war für die Schüler eine tief greifende Erfahrung. Es war eine wichtige Aufgabe, auch die Wünsche der Bewohner in die Planung mit einfließen zu lassen. Die Kommunikation mit den mehrheitlich Sprachbehinderten gestaltete sich schwierig und verlangte viel Geduld und Einfühlungsvermögen seitens der Schüler.“

Seit Ende Mai ist das Projekt bereits fertig und in Verwendung.

Auch das soziale Engagement der Mödlinger Gymnasien Keimgasse und Bachgasse wurde geehrt: Dort wurden Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder gesammelt und Erstklassler mit einem „Buddy“ einer höheren Schulstufe an den Schulstart gewöhnt.

Die ausgezeichneten Projekte wurden aus dem Sozialbudget des Rotary Clubs Mödling mit insgesamt 3.500 Euro prämiert.