Arme Bösewichte. Humorvolle und emotionale Theaterabende begeisterten Publikum. Schüler interpretierten alte Klassiker neu.

Erstellt am 14. April 2014 (09:10)
NOEN

BG BABENBERGERRING / Ein Teil der Schulband und ein Teil der Oberstufentheatergruppe verlässt aufgrund der Matura die Schule. Bei ihrem letzten Auftritt zeigten die „Seniors“, so Lehrer Albert Zeller beim emotionalen Abschied, noch einmal, was in ihnen steckt. Denn in „Murder by death“, dem Oberstufenstück, kümmerten sich die weltbesten Detektive in einem humorvollen Konkurrenzkampf um eine Mordserie, die während eines rätselhaften Dinners geschieht. Die Unterstufe spielte, untermalt von Greenday-Hits der Schulband, an zwei Abenden mit zwei Hauptbesetzungen „Othello“. Das traurige Ende der Liebesgeschichte von Odin und Dee ließ Shakespeare keine Ruhe, weshalb er unter dem Song „21 Guns“ alle Verwirrungen löste. Schlusssatz des Stückes: „Heutzutage ist es schwer, ein Bösewicht zu sein.“