Gold und Silber beim BORG- und BGZ-Lauf. Am Montag fand der jährliche BORG-BGZ-Lauf powered by Spark 7 auf dem Sportplatz der Theresianischen Militärakademie statt.

Erstellt am 16. Oktober 2014 (15:33)
NOEN, MilRG
Am Stockerl: Anja Eglsäer, Valentina Koller, Chiara Pinter und Sandra Müller (vlnr).

Während bei den Burschen Markus Pernjak den 2. Platz erreichte, dominierten die Mädchen des MilRGs den diesjährigen Bewerb und erreichten alle Podestplätze: Chiara Pinter (5a) eroberte Gold, Valentina Koller (6b) Silber und Sandra Müller (6a) Bronze.

 Der traditionelle Event wurde in den letzten Jahren auf allen Ebenen erweitert – deswegen konnte das BORG das BG Zehnergasse mit ins Boot holen. Die beiden Schulen mit sportlichem Schwerpunkt machen hier gemeinsame Sache und ziehen an einem Strang.

Das riesige Teilnehmerfeld bei einem der größten Schulläufe Niederösterreichs machte es den Läufern natürlich extrem schwer, am Ende ganz oben auf dem Stockerl zu stehen – da kommt es im Zielsprint auf jeden Trainingskilometer an… Das schafften die MilRG-Mädchen.

Der Wettbewerb im Crosslauf war für Unter- und Oberstufe. Das Militärrealgymnasium startete als Oberstufe erst um 14 Uhr, beim 3.000-Meter- Lauf für die Mädchen und 4.000-Meter-Lauf für die Burschen. Das MilRG startete mit acht Burschen- und vier Mädchen.

Die Burschen mussten sich gegen 150 Läufer durchsetzen, Markus Pernjak (7a) lief in 14:12,3 Min, Lukas Forsthuber (6b) wurde mit 15:05,3 Vierter, Michael Pelzmann (6b) Fünfter, Michael Dallinger (5a) Sechster, Lukas Huainig (6b) Siebter, Hartmuth Fettinger (8b) Achter, Philipp Ulrich (5a) Zwölfter und Marco Goga (5a) Vierzehnter.

Bei 130 Läuferinnen die besten Vier aus dem MilRG

Bei den Mädchen gingen 130 Läuferinnen an den Start, wobei Anja Eglsäer (5b) den vierten Platz mit einer Zeit von 13:42,3 erreichte, nicht einmal eine Minute hinter der Siegerin, Chiara Pinter (in 12:45,9), wodurch die MilRG-Mädchen die ersten vier Plätze belegten.

Neben Chip-Zeitnehmung für jeden Teilnehmer wird auch für Verpflegung gesorgt. Beim fleißigen Organisationsteam haben vor allem Peter Steinwender (BORG Wiener Neustadt) und Nicole Senft (BG Zehnergasse Wiener Neustadt) alle Hände voll zu tun –  durch ihre ehrenamtliche Arbeit ist diese Veranstaltung in dieser Größe erst umsetzbar.

Die Stimmung war ausgezeichnet unter den etwa 1500 Läufern und ihren Fans. Für das Rahmenprogramm war gesorgt: Die BORG-Rockband griff in die Saiten und gab dem Lauf noch einmal einen ganz besonderen Flair. Der riesen Applaus bei der Siegerehrung rundete den Nachmittag ab.