Projekt „Tragbares Vaterland“. Unter der Leitung von Dr. Johannes Kammerstetter wurde vom 19. bis 21. Februar das Projekt „tragbares Vaterland“ präsentiert, welches von Schülern der HTL Ybbs als Diplomarbeit umgesetzt wurde.

Erstellt am 13. März 2014 (09:25)
Projekt "Tragbares Vaterland", Schüler des Schulzentrum Ybbs. Foto: Schulzentrum Ybbs
NOEN, Schulzentrum Ybbs
Das Projekt wurde von Schülern der HTL Ybbs als Diplomarbeit umgesetzt.

Mittels interaktiver Flächen und selbst produzierter Filme wird Schülern in 6 Stationen das Schicksal jüdischer Mitbürger Niederösterreichs aus der Zeit des zweiten Weltkriegs nahegebracht; weiters werden den Besuchern Aspekte jüdischer Kultur (Schrift/Zahlen) vermittelt, eine Verkostung von Süßigkeiten nach jüdischen Rezepten rundet die Ausstellung ab.

x
NOEN, Schulzentrum Ybbs
Wie der Name sagt, ist das tragbare Vaterland mobil und konnte so Schülern der NMS Ybbs, des Gymnasiums Amstetten, des Gymnasiums Wieselburg und des Francisco Josephinums Wieselburg zugänglich gemacht werden.
Engagiert betreut wurde die Ausstellung jeweils von 4 Schülern der 4BK, 3CK und 4AHITI/N des Schulzentrums Ybbs/Donau.