Schüler fighten für Klima. Wettbewerb / Schüler der Wirtschaftsmittelschule Waidhofen setzen sich mit 17 anderen
Schulen im Rahmen der Mostviertler Energy Challenge aktiv für den Klimaschutz ein.

Erstellt am 14. April 2014 (12:40)
Die Schüler der Wirtschaftsmittelschule beteiligten sich mit vollem Einsatz an der Mostviertler Energy Challenge. Bürgermeister Wolfgang Mair (r.) und Direktorin Doris Aigner (4.v.r.) feuerten sie an.
NOEN, Langwieser

WAIDHOFEN / Schüler der Wirtschaftsmittelschule rüsten sich bereits jetzt für die Klimazukunft. Unter dem Motto „Schon heute an Morgen denken“ veranstaltet die Region Moststraße gemeinsam mit dem Kulturpark Eisenstraße und dem GVU Amstetten einen Wettbewerb für Schüler der achten Schulstufe in der Region, um aktiv etwas für den Klimaschutz zu unternehmen.

„Den ersten Teil der Challenge – einen interaktiven Workshop – haben die Schüler bereits erfolgreich absolviert“, so Direktorin Doris Aigner. Beim zweiten Teil schlüpften die Schüler in die Rolle von Klimaforschern, Wissenschaftlern und Ingenieuren. Bei fünf Stationen konnten die Schüler im Turnsaal der WMS in Kleingruppen durch eine Kombination aus sportlichen Herausforderungen und dem Beantworten von Wissensfragen Punkte sammeln und so „die Klimasituation in Österreich verbessern“. „Die Klasse war bei dieser Mischung aus sportlichen Aktivitäten, Wissenstests und Kreativität mit Feuereifer dabei“, überzeugte sich Bürgermeister Wolfgang Mair bei einem Besuch der Challenge.

Dieser Einsatz fürs Klima wird natürlich belohnt. Mitte Mai werden die Siegerklassen der Challenge bekanntgegeben.