Kaiser war zu Gast. Im Rahmen der Veranstaltung, die ein buntes Programm bot, wurde dem Lehrerteam der Waldviertler Genussmesse auch eine Auszeichnung überreicht.

Erstellt am 11. Februar 2015 (13:50)
NOEN, Joachim Brand
Prominenter Besuch bei der „Langen Nacht“: Pflichtschulinspektor Fritz Laschober, Walter Rauch, Stadtrat Johann Krapfenbauer, Direktorin Friederike Wieseneder, Bildungsmanager Alfred Grünstäudl, Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger und Stadträtin Andrea Wiesmüller (v. l.). Foto: Joachim Brand

Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut! Dieses altbekannte Resumee konnte Kaiser Franz Josef am Ende der „Langen Nacht“ der HLW-FW und des Kollegs der Franziskanerinnen in Zwettl in seiner gewohnten Art ziehen. Sie haben sich nicht verlesen - Kaiser Franz Josef war mit seiner hübschen Kaiserin Sisi den gesamten Abend anwesend.

Diese „Lange Nacht“ fand bereits das zweite Mal statt. Gemeinsam mit der Direktorin konnten zahlreiche Ehren- und Festgäste im Haus begrüßt werden. Wie es sich auch für einen Kaiser gehört, wurden Orden und Anerkennungen verteilt.

Das Lehrerteam der Genussmesse nahm aus der Hand der Partner – Stadtgemeinde Zwettl vertreten durch Vizebürgermeister Johannes Prinz und der Wirtschaftskammer, vertreten durch Anne Blauensteiner – eine Auszeichnung im Rahmen des BMHS Awards entgegen. Gleichzeitig erfolgte der Start für die 10. Genussmesse am 9. Mai.

Außerdem wurde gemeinsam über das Kaiserreich, pardon: die Schule hinausgeschaut. Ein Sozialprojekt, das Schüler angeregt haben, wurde gemeinsam mit der dafür in der Caritas verantwortlichen Margarita Stern gestartet. Ziel ist es, ein Stipendium für einen Lehrer in einem Entwicklungsland aufzubringen.

Absolventen vergangener Jahre kehrten an diesem Abend an die Schule zurück und berichteten über ihren beruflichen Werdegang. Die Vielfalt der Berufswege erwies sich als beeindruckende Bilanz langer Arbeit an dieser Ausbildungsstätte, verbunden mit einem Lob für den gesamten Lehrkörper.

Bei Wein, selbst geshakten Cocktails und anderen kulinarischen Genüssen wurden Netzwerke erneuert oder geknüpft. Im Sinne einer ganzheitlichen Ausbildung konnten die Besucher auch exquisite Stücke aus dem Kreativunterricht bewundern oder selbst kreativ tätig werden. Ein Überblick über die Ausbildung im Kolleg für Kindergartenpädagogik rundete den Abend ab.

Zufrieden konnte daher am Ende Kaiser Franz Josef gemeinsam mit seinem Hofstaat – dem Lehrkörper und der Direktorin sagen: „Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!“