Liesing Fluss in Schwechat wird bis zum Frühjahr renaturiert

Erstellt am 25. November 2022 | 17:12
Lesezeit: 2 Min
Zur Aufwertung der ökologischen Verhältnisse wird der Liesingfluss im Bereich Europaschule bis zur Mündung in die Schwechat naturnahe strukturiert. Schon bald wird das gepflasterte Bachbett entfernt und das Gewässerbett neu aufgebaut. Gleichzeitig soll ein Erholungsraum in der Stadt geschaffen werden.

Projektträger der Restrukturierung, deren Gesamtkosten sich auf 440.000 Euro belaufen, ist die Stadtgemeinde Schwechat. Unterstützt wird das Projekt unter anderem vom Landwirtschaftsministerium, dem Land Niederösterreich, oder dem Landesfischereiverband.

Rechtzeitig zum Frühjahrsbeginn 2023 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Ein aufgewertetes Naherholungsgebiet mehr in Schwechat.