FF-Abschnitt Raabs: 25.295 Stunden im Einsatz

Erstellt am 23. Juni 2022 | 04:21
Lesezeit: 2 Min
Abschnittskommando Raabs ehrte in Eibenstein verdiente Feuerwehrleute.
Werbung

Verdiente, langjährige Feuerwehrmitglieder im Aktiv- und Reservestand holte das Abschnittskommando des Feuerwehrabschnitts Raabs am vergangenen Samstagabend beim Abschnittsfeuerwehrtag in Eibenstein vor den Vorhang.

Abschnittskommandant Michael Litschauer gab einen Überblick über das vergangene Jahr. 359 Einsätze waren im Abschnitt Raabs zu bewältigen, bei denen 1.860 Mitglieder 4.497 Stunden ihrer Freizeit opferten. Trotz Corona-Einschränkungen konnten 186 Übungen abgehalten werden, und 250 Mitglieder nahmen an verschiedenen Kursen und Ausbildungen teil.

Neben den Einsätzen musste auch eine Vielzahl an Wartungsarbeiten an den Einsatzfahrzeugen, Tätigkeiten im Feuerwehrhaus, die gesetzlich vorgeschriebenen Mitgliederversammlungen und auch die Kommandowahlen auf Feuerwehr-, Abschnitts- und Bezirksebene durchgeführt werden.

Insgesamt wurden bei 2.164 Tätigkeiten von 7.922 Mitgliedern 25.295 Stunden im Dienste der Allgemeinheit verbucht.

Litschauer ging auch auf Neuerungen bei Fahrzeugen und Geräten im Abschnitt ein. In Großau wurde ein neuer Atemluftkompressor stationiert (die NÖN berichtete), und seit Jänner ist bei der Feuerwehr Blumau/Wild das neue Waldbrand-HLFA2-Fahrzeug stationiert, das beim Waldbrand in Modsiedl schon seine Feuertaufe hinter sich gebracht hat.

Der Feuerwehr-Abschnitt Raabs zählt derzeit 38 Feuerwehren und 1.474 aktive Mitglieder.

Weiterlesen nach der Werbung