Stadteinfahrt in Waidhofen/Thaya gesperrt

Erstellt am 23. Juni 2022 | 04:24
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8396388_wai25wt_l_60_sperre_2.jpg
Die L60 zwischen ÖAMTC-Kreisverkehr (links) und dem Ortsanfang Waidhofens (rechts) wird im Juli gesperrt.
Foto: Michael Schwab
L60 zwischen Kreisverkehr und Ortsanfang von Waidhofen wird im Juli saniert. Totalsperre vom 5. bis 29. Juli.
Werbung

Auf eine Baustelle mit Straßensperre zwischen dem ÖAMTC-Kreisverkehr und der Kreuzung bei der Firma Hauer müssen sich Fahrzeuglenker im Sommer einstellen.

Vom 5. bis 29. Juli wird die L60 in diesem Bereich wegen Straßenbauarbeiten gesperrt sein. Die bestehende Asphaltdecke wird abgefräst, der Unterbau mit Zement stabilisiert und anschließend eine neue Asphaltdecke aufgetragen.

Außerdem werden die Nebenanlagen wie die Straßengräben hergerichtet. Die Sanierung der Fahrbahn ist aufgrund von Straßenschäden erforderlich.

Der Umleitungsplan für die Zeit der Totalsperre
Der Umleitungsplan für die Zeit der Totalsperre: Lkw werden über die Umfahrung und das Stadtgebiet, Pkw kleinräumiger umgeleitet.
Foto: Straßenmeisterei Waidhofen

Lkw werden von Göpfritz kommend über die B5, den Waldrapp-Kreisverkehr und die Heidenreichsteiner Straße Richtung Stadtzentrum umgeleitet. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. In die umgekehrte Richtung wird über die gleiche Strecke umgeleitet.

Für Pkw-Lenker bestehen zwei kürzere Optionen für die Zufahrt in die Stadt: entweder über Altwaidhofen oder über die Vestenöttingerstraße, jeweils in beiden Fahrtrichtungen.

Die Zufahrt ins Betriebsgebiet Ost ist für Pkw und Lkw uneingeschränkt möglich. „Mühlen und Höfe“ sind über die Wiener Straße erreichbar. Die Sperre wird voraussichtlich bis 29. Juli dauern.

Werbung