Zusammenbruch! Ex-Stadtchef als Lebensretter. 81-Jähriger hatte Herzstillstand und wurde wieder ins Leben zurückgeholt.

Von Hannes Ramharter. Erstellt am 28. Februar 2018 (06:04)
Hannes Ramharter
Kurt Strohmayer-Dangl rettete am Samstag gemeinsam mit Helmut Wais einem 81-jährigen Feuerwehrkameraden das Leben. Foto: Hannes Ramharter

Dramatische Szenen spielten sich am Samstag gegen 18.30 Uhr beim Zankerlschnapsen der Feuerwehr Matzles ab.

„Er hatte einen Kollaps mit Herzstillstand“

Ein 81-jähriger Feuerwehr-Reservist aus Matzles hatte gemeinsam mit einem Kameraden die Aufgabe, im Obergeschoß des Feuerwehrhauses die Zankerl den erfolgreichen Schnapsern auszuhändigen.

Plötzlich fühlte sich der 81-Jährige nicht wohl, er bat die Damen in der Küche neben dem Ausgaberaum um ein Glas Wasser. Helga Wais gab ihm das Wasser, sah aber sogleich, dass der Mann das Glas nicht mehr halten konnte und zusammenbrach.

Sofort lief die Frau in das Erdgeschoß des Feuerwehrhauses und erzählte von dem Zusammenbruch ihrem Gatten Helmut, der dort mit dem ehemaligen Waidhofner Bürgermeister Kurt Strohmayer-Dangl stand, der so wie Wais Mitglied der FF Matzles ist.

Wais und Strohmayer-Dangl eilten wieder nach oben, wo der 81-Jährige lag. Als die beiden dort ankamen, konnten sie keinen Puls und und keine Atmung mehr fühlen. Sofort begannen sie mit lebensrettenden Maßnahmen, Helmut Wais begann mit Herzmassage, Kurt Strohmayer-Dangl mit Mund zu Mund Beatmung.

„Nach kurzer Zeit ist unser Kamerad wieder gekommen, er wurde dann mit Rettung und Notarzt in das Krankenhaus Waidhofen gebracht. Dort geht es ihm bereits wieder einigermaßen gut, er hatte einen Kollaps mit Herzstillstand“, weiß Strohmayer-Dangl zu berichten.

Beide Lebensretter haben Erste-Hilfe Ausbildung, Wais war OP-Gehilfe im Krankenhaus Waidhofen, Kurt Strohmayer-Dangl wurde sowohl als Polizist als auch als Feuerwehrmann geschult und war außerdem lange Zeit Notfallsanitäter.