Crash mit vier Verletzten: Alkolenker vor Gericht

Promillelenker wurde für Unfall mit Verletzten zu acht Monaten bedingt und 480 Euro Geldstrafe verurteilt.

Erstellt am 18. November 2021 | 05:12
Gericht Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Salivanchuk Semen

„Ich bin seit dem Unfall abstinent, und ich unterziehe mich auch einer Entzugstherapie“, erklärte der 54-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen vor dem Landesgericht. Er gab zu, sich am 9. Juli dieses Jahres mit 2,47 Promille ans Steuer gesetzt zu haben. „Ich habe mich nur kurz auf die Beifahrerseite gebeugt, um nach einem Schlüssel zu sehen. Schon war es passiert und es krachte“, schilderte der Waldviertler, wie er auf der Landstraße von Sauggern in Richtung Kollmitzgaben auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem anderen Wagen kollidiert ist.

Dabei kamen vier Personen unschuldig zum Handkuss und wurden verletzt. Der bislang unbescholtene und reumütige Waldviertler wurde zu acht Monaten bedingt und 480 Euro Geldstrafe verurteilt.