Freitesten? Nur in Zwettl

Warum ein negatives PCR-Testergebnis nicht immer zum Quarantäne-Ende im Bezirk Waidhofen/Thaya führt.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 04:06
440_0008_8212441_wai42_coronatest_apa_scheriau_abd0015_j.jpg
Freitesten ist nur in einer behördlichen PCR-Teststation möglich.
Foto: APA, Scheriau

Franz Irschik aus Groß Siegharts hatte mit allerlei zu kämpfen, nachdem der Verdacht auf eine Corona-Ansteckung aufkam. Dass er erst nach mehreren Telefonaten das positive Testergebnis mit einem Code abrufen konnte, war für ihn noch das geringere Übel.

Will er sich nämlich aus der Quarantäne freitesten, ist dies nur in der Teststraße Zwettl möglich. „Ich sehe nicht ein, warum ich 100 Kilometer fahren muss, obwohl die nächste Ordination 300 Meter von mir entfernt ist“, ärgert er sich. Das betreffe „hunderte, wenn nicht tausende“ Menschen in Österreich und könne nicht im Sinne eines Klimaschutzes sein.

Warum nur Zwettl „freitestet“

Grundsätzlich gilt: Wird eine Person mit einem PCR-Test positiv auf Covid-19 getestet, gilt eine 14-tägige Quarantäne. Ein Freitesten ist ab dem zehnten Tag nach der Probenahme möglich – in einer behördlichen PCR-Teststation: Das ganze Waldviertel muss dafür nach Zwettl fahren.

„Andere PCR-Tests werden aufgrund entsprechender Vorgaben der Sanitätsdirektion des Landes NÖ nicht akzeptiert“, erklärt Bezirkshauptfrau Daniela Obleser. Die PCR-Tests in Stationen wie in Zwettl haben den „höchsten Standard“: Sie werden nicht in einem „Pooling“ ausgewertet, jede Probe wird einzeln untersucht.

Im Grünen Pass nur negatives Ergebnis

Eines beschäftigt Irschik noch: Das positive Testergebnis ist nicht in seinem Grünen Pass verzeichnet. Die Impfungen scheinen darin auf, zudem ein negatives Testergebnis. Dem Wirten würde gar nicht auffallen, dass Irschik in Quarantäne sein müsste.

Tatsächlich scheinen im Grünen Pass nur negative Testergebnisse auf, „da ausschließlich diese als 3G-Nachweis dienen“, erklärt Obleser. Die Polizei überprüft allerdings, ob die Quarantäne tatsächlich eingehalten wird. „Nachdem eine Covid19-Infektion durchgemacht wurde, kann das Genesungszertifikat in den Grünen Pass eingetragen werden“, ergänzt die Bezirkshauptfrau.

Darauf wartet jetzt Irschik: Er hat sich nach zehn Tagen in Zwettl freitgetestet und das negative Testergebnis am Montag erhalten.

Umfrage beendet

  • Braucht der Bezirk Waidhofen eine anerkannte PCR-Teststation?