Marktfest in Kautzen. Programm drehte sich um die digitale Welt, Infos und Vorführungen der Polizei sowie eine Modenschau im Park rundeten das Programm ab.

Von Michael Schwab. Erstellt am 30. August 2016 (09:55)

Ganz im Zeichen des 20-jährigen Bestehens der „Telestube Granit“ stand das 27. Markfest in Kautzen am vergangenen Sonntag.
Passend zum Anlass begann das Fest mit der Eröffnung einer Sonderausstellung mit dem Titel „Wege in die digitale Welt, 20 Jahre Telestube Granit“ im Heimatmuseum.

Der Obmann der Telestube, Gottfried Eggenhofer, gab einen Überblick über die Geschichte des 1996 gegründeten Vereins, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, die Telekommunikation im ländlichen Raum zu fördern und den Menschen Zugang zu Computern und Internet zu ermöglichen. Eggenhofer selbst hatte in den späten 1970er bei einem Studienaufenthalt in den USA erstmals Kontakt mit Computern und erkannte gleich deren Potential als multimediales Lerngerät.

Telestube mit moderner EDV-Infrastruktur

Durch die gute Zusammenarbeit der Telestube mit der Volks- und Hauptschule, welche dem Verein zugleich auch den nötigen Raum bieten, konnte an der Schule stets eine moderne EDV-Infrastruktur angeboten werden. „Wir konnten uns auf diese Weise eine Ausstattung leisten, die als Schulgemeinde allein nicht zu finanzieren gewesen wäre“, hob Bürgermeister Manfred Wühl hervor. Immerhin investierte die Telestube im Laufe der Jahre rund 50.000 Euro.

Die Ausstellung zeichnet die Entwicklung der EDV anhand von Geräten aus dem 20. Jahrhundert nach, von klobigen Geräten hin zum Smartphone, das heute auch die Funktion von Kameras und Navigationsgeräten übernehmen kann.

Spannend ging es am Nachmittag beim „Computer-Zerlege-Wettbewerb“ zu, wo es galt, einen PC in zwei Durchgängen zu je zehn Minuten mit zwei Schraubenziehern in möglichst viele, unbeschädigte Einzelteile zu zerlegen. Franz Josef Puxbaum gelang es in beiden Durchgängen, die Führung zu übernehmen, Peter Heidecker und Martin Pfitzner folgten auf Platz zwei und drei.
Im Park war die Polizeiinspektion Dobersberg mit einem Einsatzfahrzeug zu Gast, das besichtigt werden konnte. Ein Hundeführer aus Echsenbach zeigte vor, wie Diensthunde trainiert werden. Kinder konnten bei der Kinderpolizei die Aufnahmeprüfung zum Kinderpolizisten absolvieren.

Ein Höhepunkt war auch die Modenschau „Volkstracht und Haarpracht“ der Maßschneiderei Andrea Wettstein und „Haargenau“ Gerlinde Ciboch, bei der als besonderer Gag das erste „Waldviertler Haardirndl“ präsentiert wurde.