Rund 400 aktiv Corona-Erkrankte

Zahl der Neuinfektionen im Bezirk Waidhofen/Thaya auf hohem Niveau, aber: Impfung zeigt Wirkung.

Erstellt am 23. November 2021 | 14:20
440_0008_8228964_kre45covid_impfung_bez.jpg
Die Zahl der Neuinfektionen im Bezirk Waidhofen ist weiterhin hoch. Eines zeigt sich aber nach wie vor: Gut durchgeimpfte Gemeinden verzeichnen niedrigere Infektionszahlen.
Foto: Prostock-studio/Shutterstock

Die Corona-Lage im Bezirk Waidhofen bleibt weiter angespannt: Nach einem bisherigen Spitzenwert der Sieben-Tages-Inzidenz am 10. November von 1.445,3 Neuinfektionen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner sank die Inzidenz in den folgenden Tagen zunächst bis auf 1.057,1 am 18. November, um daraufhin wieder bis auf 1.351,3 (Stand 21. November) anzusteigen. Dies entspricht in absoluten Zahlen 345 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen.

Werte, die sich auch in der Zahl der aktiv Erkrankten widerspiegeln. „Die Zahl der aktiv Infizierten schwankte in den vergangenen Tagen um 400 Personen, derzeit (Stand Montagnachmittag, Anm.) sind es 409 Infizierte“, berichtet Bezirkshauptfrau Daniela Obleser.

Das Bild, dass Gemeinden mit hohen Durchimpfungsraten tendenziell niedrigere Inzidenzen aufweisen, zeige sich nach wie vor – die NÖN berichtete kürzlich ausführlich darüber.