100 Jahre NÖ: Eine große Vielfalt an Darbietungen in Waidhofen/Thaya

Erstellt am 21. Juni 2022 | 20:00
Lesezeit: 5 Min
Mehr als 750 Akteure aus über 40 Vereinen werden für die Unterhaltung der Besucher sorgen.
Werbung

Anlässlich 100 Jahre Niederösterreich wurde ein umfangreiches Programm für das Bezirksfest zusammengestellt. Den Vereinen und Organisationen wird hier eine Möglichkeit geboten, sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

„Ich hoffe sehr auf hohe Besucherzahlen und natürlich auf schönes Wetter. Das Programm ist vielfältig und hochkarätig – es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei“, ist Bezirkshauptfrau Daniela Obleser vom Erfolg des Bezirksfestes überzeugt. „Für mich ist jeder Programmpunkt ein Höhepunkt – allein schon deswegen, weil gerade darin die Vielfalt der Vereine und Organisationen unseres Bezirkes und deren Bereitschaft, ihren Beitrag zu einem gelungenen Fest zu leisten, zum Ausdruck kommt“, erklärt sie weiter.

Kraft tanken für die Zukunft unseres Landes

Aus dem Bezirksfest Kraft tanken für die nächsten Herausforderungen, wünscht sich Obleser: „Dieses Fest soll das Verbindende und das Ehrenamt in den Mittelpunkt stellen und das Miteinander stärken. Unser Niederösterreich hat unglaublich viel Potential - gemeinsam werden wir es schaffen, unser Heimatland in eine Zukunft zu führen, die es auch für nachfolgende Generationen noch lebens- und liebenswert macht.“

Als die größte Herausforderung bei der Planung des Bezirksfestes sieht Bürgermeister Josef Ramharter die Terminkoordination von über 40 verschiedenen Vereinen: „Musikschulen, Bands, Sportler, Historiker, Interviewpartner usw. Mehr als 750 Akteure werden auf der Bühne stehen – eine Probe ist naturgemäß nicht möglich. Mit Andy Marek haben wir einen absoluten Profi für die Moderation mit an Bord, er kümmert sich darum, dass der Zeitplan eingehalten wird. Ich bedanke mich bei allen für die Flexibilität und freue mich schon sehr auf die Darbietungen“, ist Ramharter zuversichtlich, dass alles ohne Probleme über die Bühne gehen wird.

Technische Abnahme folgt am Freitag

Ein Fest dieser Größenordnung zu organisieren und zu koordinieren klappt wohl nur, wenn alle zusammenarbeiten und kooperationsbereit sind. „Ich habe mit allen Bürgermeistern im Bezirk Kontakt aufgenommen und die Vereine und Musikschulen danach kontaktiert und das Programm abgestimmt.

Zuletzt gab es noch eine Videokonferenz mit über 60 Teilnehmern, bei der die letzten offenen Fragen geklärt wurden. Am Freitag, 24. Juni wird die Bühne und die Technik aufgebaut sein, um 19 Uhr gibt es noch eine Besprechung mit allen Verantwortlichen, damit die Auftritte, technische Voraussetzungen, Lagermöglichkeiten, usw. noch vor Ort besprochen werden können“, dankt Ramharter allen Vereinen, Musikschulen, Bands und Organisationen für die Zusammenarbeit.

Parkmöglichkeiten seien im Umkreis von maximal 900 Metern rund um den Hauptplatz ausreichend vorhanden, hält Bürgermeister Josef Ramharter fest, „dass bei den bisherigen Warming-Up Days mit mehr als 2.000 Besuchern auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung standen.“

Bezirksfest startet in Waidhofen/Thaya schon freitags

Zum „Vorglühen“ für das Bezirksfest gibt es in Waidhofen bereits am Freitag, 24. Juni, von 9 bis 18 Uhr einen Shopping-Tag des Vereins Pro Waidhofen.

500 Jahre Rathaus werden um 19 Uhr im Rathaus gefeiert. Mit seiner malerischen Silhouette ist das Waidhofner Rathaus eines der Wahrzeichen der Stadt. Das Gebäude wurde in seiner aktuellen Erscheinung mit Stufengiebeln um das Jahr 1522 erbaut, seitdem hat es verschiedene An- und Umbauten gegeben. Das heutige Rathaus hat eine durchaus illustre Geschichte, denn nicht immer war das Gebäude das Verwaltungszentrum der Thayastadt Waidhofen. Über die Geschichte des Rathauses werden Architekt Reinhard Litschauer und der Waidhofner Stadthistoriker Franz Fischer berichten.

Cocktailbar und Strandfeeling wird ab 15 Uhr im Beserlpark neben dem Rataus vermittelt.

Samstag und Sonntag werden schließlich auch die Blaulichtorganisationen sowie Landesorganisationen mit Informationsständen und Vorführungen am Hauptplatz vertreten sein. So können die Einsatzfahrzeuge des Bundesheeres besichtigt werden, Mitarbeiter der Bezirksbauernkammer informieren über die Entwicklung der Landwirtschaft und die Freiwillige Feuerwehr präsentiert die technische Entwicklung der Feuerwehrgerätschaften.

Präsentation und Vorstellung von Vereinen

Zahlreichen Vereinen und Organisationen wird die Möglichkeit geboten, bei einem Interview mit Andy Marek ihre Tätigkeiten zu präsentieren und sich dem Publikum vorzustellen. Die Ausstellungstafel „100 Jahre Niederösterreich“ — erstellt vom Haus der Geschichte — bietet eine Tour durch Land und Zeit.

Bei Schlechtwetter findet das Freiluftprogramm des Waidhofner Bezirksfestes in der Sporthalle statt.

Veranstaltungsdetails sind auch unter www.100jahrenoe.at zu finden.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Lebenswertes NÖ: Wie bewertet ihr die Lebensqualität im Bundesland?