Kirchen-Einbruch: Opferstock geplündert. Unbekannte Täter zwickten in der Vorwoche (der Zeitpunkt kann nicht genau eingegrenzt werden) das Vorhangschloss und zwängten dann die Verschlussklappe des Opferstockes auf.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 23. Juli 2019 (09:06)
Symbolbild
Symbolbild

Sie entnahmen aus dem Behälter die Kartonschachtel, die als Münzensammler dient, und das darin befindliche Bargeld. Der Betrag dürfte bei 30 Euro liegen. Der Opferstock, der sich an der schmiedeeisernen Innentür des Haupteinganges befindet, wurde dann wieder geschlossen.

Die Schachtel lag versteckt hinter der hölzernen Kirchentür, wodurch der Einbruch erst spät entdeckt wurde.