Don Quijote feierte fulminante Premiere. Brüllend komisch, tief berührend – mit diesen Worten wurde die Produktion „Don Quijote – traurige Gestalten“ der „Burg Schau Spiele“ in Raabs im Rahmen des Festivals Szene Waldviertel angekündigt.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 20. Juni 2019 (15:05)

Dieses Versprechen war nicht zu hoch gegriffen und wurde eindrucksvoll eingehalten. Dabei waren dies Vorschusslorbeeren, denn die Uraufführung des Stücks fand erst am 19. Juni beim Festival statt. Regisseur und Autor Holger Schober schrieb den zwei Komödianten Marcel Mohab und Simon Dietersdorfer eine leichtfüßige Show auf den Leib, die vor Gags nur so strotzt. Wortwitze werden im Dauerfeuer abgeschossen und überschlagen sich förmlich. „Was macht ein Ritter im Fitnessstudio?“ „Rittersport“ – natürlich. Absurde Szenen werden mit einfallsreicher, elektronischer Musik und viel Slapstick garniert. Gleichzeitig wendet das Stück immer wieder zu einem berührenden Tiefgang und trifft einen an einer Stelle, an der man es nicht vermutet hätte.

Wer absurden Humor und tragisch-komische Geschichten mag, sollte sich die weiteren Vorstellungen am Donnerstag, 20. Juni, 18 Uhr, Sonntag, 23. Juni 17 Uhr und Samstag, 29. Juni, 20 Uhr auf der Burg Raabs nicht entgehen lassen.