Betrieb ist kostendeckend. 20 Nutzer fuhren im ersten Jahr 30.000 Kilometer mit dem E-Auto. Daduch wurden 1.350 Liter Diesel eingespart.

Von René Denk. Erstellt am 14. Mai 2015 (05:25)
NOEN, René Denk
Die Energieagentur der Regionen präsentierte eine positive Bilanz über den Betrieb des E-Carsharings in Waidhofen und brachte Interessierten die Elektromobilität mit drei Renault Zoes etwas näher. Im Bild: Renate Brandner-Weiß, Jürgen Edelmann, Michaela Johandl, Sophie und Alexander Pannagl, Gottfried Brandner, Franz Bauer, Ansbert Sturm, Karl Biegl und Kurt Liball.

Mit drei Renault Zoe machte die Energieagentur der Regionen im Rahmen der Naschmarkteröffnung am 8. Mai auf die Elektromobilität aufmerksam.

Klima- und Energiemodellregionsmanager Ansbert Sturm betonte dabei auch die positive Bilanz, die man beim „E-Carsharing-Projekt“ bereits ziehen könne. „Von 20 Nutzern wurden im vergangenen Jahr 30.000 Kilometer gefahren. Das heißt, der Betrieb ist kostendeckend“, freute sich Sturm. Wenn man dies mit einem herkömmlichen Diesel-Pkw vergleicht, der 4,5 Liter auf 100 Kilometer verbraucht, würde das bedeuten, dass man dadurch 1.350 Liter Diesel eingespart habe.

Aktuell sind 18 Personen beim Projekt angemeldet, weitere werden noch gesucht. Was Sturm darüber hinaus noch freut: „Zwei Personen haben bereits ihr Zweitauto verkauft und nutzen das günstigere Carsharing.“