Viel Spannung bei Sand-Spielen. In den Sand warfen sich viele Volleyball-Spieler mit vollem Einsatz beim „Beachbattle“.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 20. Juli 2019 (04:35)

Aufregende Spiele gab es am „Beachbattle“ der JVP Dobersberg am 14. Juli am Beachvolleyballplatz beim Badeteich. Zwölf Mannschaften fanden sich ein, um sich spannende Matches zu liefern. In der Vorrunde spielten vier Gruppen mit jeweils drei Teams, wobei von jeder Gruppe die ersten zwei Teams aufstiegen. Die anschließenden Kreuzspiele fanden im K.-o.-System statt. Im Halbfinale und Finale spielte man auf zwei gewonnene Sätze.

Um den dritten Platz spielten die Mannschaften „LSD & Co“ gegen die „Bekackten Amateure“, wobei sich zweitere durchsetzen konnten. Im Finale trafen die „2 Mumus und 2 Lulus“ und die „Dead Bulls“ aufeinander. Hier gewannen letztendlich die „Dead Bulls“.

Sachpreise gab es auch beim „Rasterbattle“, bei dem vom gegenüberliegenden Feld in Kleinfelder getroffen werden musste.