Wieder Bagger in Vitis gestohlen. Täter kämpften mit dem Verladen, zogen aber mit dem 35.000 Euro-Gefährt von dannen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. Februar 2020 (14:35)
Symbolbild
APA

Ähnlich wie im Dezember stahlen Unbekannte wieder einen Bagger: Wie die Polizei am Montag bekannt gab, drangen sie in der Nacht zum 8. Februar in ein Betriebsgeländer ein. Sie fuhren mit dem „Takeuchi TB 235“, Baujahr 2012, Wiesen und Äcker direkt auf ein Grundstück der LB 2 zu. Dort misslang der Versuch, den Bagger zu verladen; vermutlich stand dazu ein Klein-Lkw bereit.

Die Täter fuhren daraufhin wieder zurück und lenkten das Baugefährt in Richtung Schacherteich, dort gelang schließlich die Verladung mithilfe von acht Paletten. Ein Radlader wurde zudem in Betrieb genommen: Die Polizei vermutet stark, dass der mutmaßliche Klein-Lkw in der Wiese hängen geblieben ist und mit dem Radlader rausgezogen wurde.

Zufällig sah ein 49-Jähriger aus Vitis einen silberfarbenen VW Touran in den Abendstunden: Dieser dürfte auf Erkundungstour gewesen sein und das Firmenareal unter die Lupe genommen haben. Die beiden männlichen Insassen begaben sich dann zu einer Tankstelle: Die Polizei sicherte die Videoaufzeichnungen. Der Ermittlungen sind in Gange, um bei der Staatsanwaltschaft Krems Anzeigen erstatten zu können. Schadenshöhe: 35.000 Euro