"Es geht einfach nur miteinander". Autohaus Weiss GmbH | In den 67 Jahren wurde im Unternehmen mehrmals modernisiert, um- und zugebaut. Der Ford-Bezirks-Haupthändler wird bereits in dritter Generation erfolgreich geführt.

Erstellt am 16. Oktober 2014 (10:57)
NOEN, privat
Zwei Generationen der Familie Weiss sind für das erfolgreiche Unternehmen, die Autohaus Weiss GmbH in Schrems, verantwortlich: Josef, Peter, Patrizia, Martin und Walter Weiss (von links).
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 9

Bereits in der dritten Generation wird das Autohaus Weiss in Schrems geführt. Rosina und Josef Weiss gründeten das Unternehmen in der Horner Straße in Schrems und beschäftigten damals zwei Mitarbeiter. Im Laufe der Zeit wuchs die Werkstätte für alle Automarken, für Motorräder und Fahrräder zum Ford-Haupthändler im Bezirk Gmünd mit derzeit 18 Mitarbeitern.

Die Brüder Josef und Walter Weiss übernahmen 1975 die Werkstätte von ihren Eltern, die weiterhin im Unternehmen mitgearbeitet haben. Es wurde eine GesmbH gegründet, und die ersten Hebebühnen hielten in der neuen zugebauten Autowerkstatt Einzug. Man spezialisierte sich auf die Automarke Ford. Der Mitarbeiterstand erweiterte sich auf 15, die damals schon im eigenen Unternehmen ausgebildet worden sind.

Im florierenden Autohaus Weiss musste 1994 nochmals ausgebaut werden, und 2008 entschloss man sich, das Wohnhaus von Rosina und Josef Weiss mit der alten Werkstätte abzureißen. Dort entstand ein rund 400 Quadratmeter großer Schauraum, der Platz für zehn aktuelle Fordmodelle bietet.

Für diese Modernisierung zeichnen Peter Weiss, der 2002 seinem Vater Josef Weiss als Geschäftsführer der Werkstätte nachfolgte, und Martin Weiss, der die Geschäftsführung des Verkaufes von seinem Onkel Walter übernahm, verantwortlich.

„Heute sind wir ein modernst ausgestattetes Unternehmen und können mit den aktuellsten Computer- und Diagnostik-Systemen und den sieben Hebebühnen den Anforderungen an die heutige Kfz-Technik gerecht werden“, betont Martin Weiss.

Diesen sich laufend ändernden Anforderungen müssen sich auch die Mitarbeiter stellen. „Der Beruf des Kfz-Technikers ist faszinierend. Vor allem der Willen zur Aus- und Weiterbildung ist gefragt, man muss auch gute Englisch- und Mathematikkenntnisse mitbringen und technisches Verständnis haben“, so Martin Weiss. All diese Voraussetzungen haben die 18 im Haus ausgebildeten Mitarbeiter.

„Ein Familienunternehmen birgt viele Sonnenseiten, aber auch Schattenseiten muss man gemeinsam überstehen“, ist man sich in der Familie Weiss seit 67 Jahren bewusst.

NOEN, privat
x

Daten & Fakten

  • Gründungsjahr: 1947 von Rosina und Josef Weiss

  • Unternehmensgegenstand: Fahrzeughandel (Ford) und Kraftfahrzeugmechaniker

  • Geschäftsführer: Martin Weiss (Verkauf), Peter Weiss (Werkstätte)

  • Mitarbeiter: 18

  • Adresse & Kontakt: Autohaus Weiss GmbH, 3943 Schrems, Horner Straße 25, 02853/77278, martin@weiss-schrems.at

NOEN
x