Zwei Brände innerhalb von 24 Stunden in Raabs/Thaya. Innerhalb von 24 Stunden kam es in der Gemeinde Raabs an der Thaya zu zwei Brandeinsätzen. Am Montagnachmittag stand in Ziernreith eine rund 1,2 Hektar große Waldfläche in Flammen, Dienstagmittag brannte in Großau ein Traktoranhänger. Verletzt wurde zum Glück niemand. Zehn Feuerwehren rückten aus.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 01. April 2021 (10:28)

Waldbrand in Ziernreith

Am Montag wurde der NÖ Landeswarnzentrale ein Waldbrand nördlich von Ziernreith, nur 400 Meter von der tschechischen Grenze entfernt, gemeldet. Rund 1,2 Hektar Waldfläche stand in Flammen. Fünf Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus. Mit Unterstützung von mehreren Landwirten konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anschließend kontrollierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Raabs die Abbrandfläche mit der Wärmebildkamera. Dadurch konnten versteckte Glutnester aufgespürt und gezielt abgelöscht werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Unterpertholz, Weikertschlag, Neuriegers, Oberndorf-Weikertschlag und Raabs.


Fahrzeugbrand in Großau

Dienstagmittag gab es erneut Brandalarm. Im Ortszentrum von Großau geriet ein Anhängerreifen in Brand. Ein Landwirt war mit einem Traktor und zwei beladenen Anhängern unterwegs, als ein Reifen plötzlich zu brennen begann. Sofort unternahm der Lenker erste Löschversuche und verständigte die Feuerwehr. Auf den beiden Anhängern wurden mehrere Tonnen Mineraldünger transportiert, weshalb eine Brandausbreitung auf die Ladung äußerst gefährlich gewesen wäre. Die örtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Großau konnten den Brand rasch löschen und die anrückenden Feuerwehrkräfte aus Modsiedl, Raabs, Rabesreith und Süßenbach ihre Anfahrt abbrechen.