Katzenrettung mit Drehleiter in Großeberharts. Die Feuerwehr Waidhofen wurde am Montagvormittag um 9.51 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Großeberharts zu einer Tierrettung alarmiert. Eine Katze war seit längerer Zeit auf einem Baum und musste gerettet werden.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 21. Juni 2021 (13:25)

Mitarbeiter einer Vermessungsfirma waren auf der Landesstraße 8128 von Großeberharts Richtung Griesbach mit Vermessungsarbeiten beschäftigt und bemerkten eine jammernde Katze auf einem Baum am Straßenrand. Ein Mitarbeiter wählte den Feuerwehrnotruf und setzte die Rettungskette in Gang. Zusätzlich zur örtlich zuständigen Feuerwehr Großeberharts wurde die Feuerwehr Waidhofen mit der Drehleiter mitalarmiert.

Minuten nach der Alarmierung rückten das Hilfeleistungsfahrzeug und die Drehleiter zur Tierrettung aus. Nach einer Lageerkundung gemeinsam mit der FF Großeberharts konnte eine jammernde Katze in ca. acht Meter Höhe auf einer Astgabelung entdeckt werden. Die Landesstraße wurde abgesichert, die Drehleiter in Stellung gebracht und der Rettungstrupp mit einem Kescher ausgestattet. Nur wenige Zentimeter bevor die Einsatzmannschaft die Katze greifen konnte, flüchtete sie einige Äste weiter nach oben. Nach mehrmaligen Versuchen die Katze mit dem Kescher einzufangen, entschied sich die Katze den Weg nach unten selbständig anzutreten, sprang in das darunterliegende Rapsfeld und lief davon.

Um 10.30 Uhr war der Einsatz beendet  und die Feuerwehrmitglieder konnten wieder einrücken.