FF Waidhofen: Jugend „angelobt“

Erstellt am 21. Januar 2022 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8268450_wai03wt_mitgliederversammlung_ff_wt.jpg
Ein besonderes Highlight für die Wehr war die „Angelobung“ von elf Feuerwehrjugendmitgliedern im Rahmen der Mitgliederversammlung.
Foto: privat
Erstmals konnten bei der FF Waidhofen Versprechungsurkunden an elf Feuerwehrjugend-Mitglieder überreicht werden.
Werbung
Anzeige

Unter strengen Corona-Auflagen fand die Mitgliederversammlung der Feuerwehr Waidhofen im Stadtsaal statt. Kommandant Christian Bartl gab einen kurzen Rückblick über das abgelaufene Jahr 2021 und Ausblicke auf geplante Projekte im Jahr 2022.

In den nächsten Wochen wird die neue Drehleiter ausgeliefert, im Laufe des Jahres eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Feuerwehrhauses in stalliert und auch die Notstromversorgung des Feuerwehrhauses sichergestellt werden.

Einen Tag vor der Mitgliederversammlung feierte Ehrenhauptlöschmeister Otmar Polzer seinen 80. Geburtstag. Im Namen aller Feuerwehrkameraden überreichte das Kommando dem Jubilar eine kleine Aufmerksamkeit und gratulierten zum runden Geburtstag.

Im Zuge der Versammlung ernannte Kommandant Bartl Thomas Pfabigan zum Sach bearbeiter Wasserdienst, Julia Pollek zur Jugendbetreuerin und Gerald Schlüter-Polt zum Gruppenkommandant Gruppe 4.

Ein besonderes Highlight für die Wehr war die „Angelobung“ von elf Feuerwehrjugendmitgliedern im Rahmen der Mitgliederversammlung. Kommandant Christian Bartl bedankte sich herzlich bei den Jugendlichen für ihr Engagement und überreichte jedem Mitglied die Versprechungs urkunde als Andenken an diesen Moment.

Kommandant-Stellvertreter Manfred Astner präsentierte im Anschluss die Einsatzstatistik des vergangenen Jahres. Es wurden insgesamt 193 Einsätze mit 1.583 Einsatzstunden geleistet. Dabei konnten 16 Personen und 21 Tiere gerettet beziehungsweise aus einer Notlage befreit werden. Insgesamt wurden rund 7.200 ehrenamtliche Stunden von den Feuerwehrmitgliedern für die Feuerwehr im Jahr 2021 aufgebracht.

Der Leiter des Verwaltungsdienstes, Karl Prokupek, präsentierte den anwesenden Feuerwehrmitgliedern den jährlichen Finanzbericht und den Voranschlag 2022, welcher anschließend zur Beschlussfassung gelangte.

In den abschließenden Worten bedankte sich Kommandant Christian Bartl herzlich bei den Kommando mitgliedern, den Chargen, den Sachbearbeitern und bei allen weiteren Feuerwehrmitgliedern für ihre Arbeit im vergangenen Jahr 2021 und ersuchte um ihre aktive Mitarbeit bei der Feuerwehrtruppe auch im neuen Jahr.

Werbung