Sturmtief: Dach abgedeckt, Bäume blockierten Straßen. Eine neuerliche Sturmfront sorgte am Sonntagnachmittag für mehrere Feuerwehreinsätze im Bezirk. Die Mitglieder mussten auch dieses Mal umgestürzte Bäume von Straßen entfernen. Betroffen waren die Gemeinden Waldkirchen an der Thaya, Vitis und Dietmanns. In der Bezirkshauptstadt wurde ein Blechdach teilweise abgedeckt.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 24. Februar 2020 (09:48)

Die erste Meldung über einen Sturmschaden ging um 16 Uhr bei der Landeswarnzentrale in Tulln ein. Zwischen Waldhers und Wetzles lag ein Baum auf der Straße und musste entfernt werden. Wenig später wurden auch die Feuerwehren Dietmanns und Großrupprechts zu umgestürzten Bäumen gerufen.

Aufwändiger gestalteten sich die Sicherungsarbeiten nach einem Sturmschaden im Stadtgebiet von Waidhofen. Die starken Windböen deckten bei einem Einfamilienhaus Teile des Blechdaches ab. Auch ein Rauchfang stürzte dabei um. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen konnten das Blechdach sichern und weiteren Schaden abwenden. Vier Feuerwehren mit insgesamt 37 Mitgliedern rückten am Sonntag zu Sturmschäden aus.