Adventmarkt in Vitis. Fast 20 Jahre ist es her, dass es in Vitis einen Adventmarkt gab. Am Wochenende wurde die Tradition unter der Federführung von Walter Zottl wiederbelebt: mit einem großflächigen Markt an mehreren Schauplätzen in Zentrum von Vitis.

Von Michael Schwab. Erstellt am 24. November 2019 (21:04)

Die Besucher wurden am Hauptplatz von einer Reihe von Laternen empfangen, die den Weg bis zum Kriegerdenkmal säumten. Doch schon vorher lohnte es sich, zur Seite abzubiegen, denn im Hof des Gemeindeamtes und im Sitzungssaal der Gemeinde warteten schon die ersten Aussteller auf die Besucher.

Weitere Schauplätze waren der Pfarrhof und das Pfarrheim, das Gewölbe und der Gasthof „Zu den drei Kronen“. Auch die NÖN war mit einem Stand beim Kriegerdenkmal mit einem Glücksrad vertreten.

Durch die räumliche Ausdehnung verteilten sich die Gäste gut, der Plan, Gedränge zu vermeiden, ging weitgehend auf. Für zusätzliche Adventstimmung sorgte ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm mit Adventfeierstunden in der Kirche, Turm- und Weisenblasen und einem Auftritt der Jagdhornbläser.

Zur Eröffnung am Samstagvormittag war auch der Bürgermeister der tschechischen Partnergemeinde Počátky, Karel Stefl, anwesend. Auch einige Aussteller aus der Partnergemeinde machten mit, und die Tschechen beteiligten sich auch an der Adventfeierstunde in der Kirche am Samstagnachmittag.