Museum Humanum öffnet & Kulturbrücke verlängert. Das Museum Humanum öffnet seine Pforten. Der Kulturbrücke-Sommer wird bis Oktober verlängert.

Von Monika Freisel. Erstellt am 27. Juni 2020 (05:33)

Das Museum Humanum mit der anthropologischen Sammlung von Peter Coreth öffnet ab 25. Juni seine Pforten. Der Museumsbetreiber hat die durch die Corona-Pandemie erzwungene Pause zu einer Erweiterung der Bestände genutzt.

In dem alten Gutshof wird ein kleiner Schauplatz großer menschlicher Themen geboten. Vorstellungen vom Kosmos, von Geburt, Tod, Liebe, Macht oder Heldentum sind in einem über 30.000 Jahre gespannten Bogen künstlerischer Entfaltung anschaulich und nachvollziehbar. Die Exponate werden nicht nach gängigen Einteilungen, sondern nach kulturübergreifenden Gemeinsamkeiten ihrer Motive und rituellen Funktionen präsentiert.

Anhand des Leitfadens „Tierbild – Götterbild – Menschenbild“ treten die Objekte themenbezogen ins Blickfeld und ermöglichen dadurch eine vergleichende Betrachtung. Die interessierten Besucher können den faszinierenden Zusammenhängen der Kulturgeschichte und Kunstentwicklung nachspüren. Das Museum ist jeweils Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Kooperation mit der Kulturbrücke, deren Saison ebenfalls verspätet am 18. Juli beginnt, unterstreicht den Werkstatt-Charakter des Museum Humanum, das mit der regelmäßigen Thematisierung von Gegenwartsfragen neue Wege geht.