Gegen Impfpflicht: Demo-Spaziergang in Waidhofen. Zum Demo-Spaziergang für Impffreiheit rief die „Bewegung 2020“ am Sonntagnachmittag in Waidhofen auf. Treffpunkt war der Krankenhausparkplatz, wo sich weit über 100 Menschen einfanden – dem Augenschein nach sogar mehr als beim vergleichbaren „Spaziergang für Grundrechte“ zu Silvester.

Von Michael Schwab. Erstellt am 17. Januar 2021 (18:23)

Diesmal war die Versammlung korrekt angemeldet, die Rolle der Polizei beschränkte sich auf das Zusehen, die Verkehrssicherung und Ermahnungen an den Veranstalter, das laut Genehmigungsbescheid erforderliche Tragen des Mund-Nasen-Schutzes und Einhalten des Abstands von den Teilnehmern einzufordern.

Trotz zweifacher Appelle hielt sich ein Teil der Teilnehmer nicht an die Regeln, daher könnte dem Veranstalter nun trotzdem eine Anzeige drohen – wie ein Polizeibeamter vor Ort den Anführer warnte. Der Spaziergang und die kurze Ansprache zuvor verliefen ruhig und friedlich.

Die „Bewegung 2020“ wollte mit dem Demo-Spaziergang auf das Volksbegehren „Imfp-Freiheit“ hinweisen, das ab Montag unterzeichnet werden kann. Ziel sind 100.000 Unterschriften.