Pro Pet: 60 Tonnen CO eingespart. Zertifiziertes System prüft eingesetzte Energie und weist Einsparungen nach.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Dezember 2019 (21:30)
Betriebsleiter Gerald Wais und Severin Fichtenbauer.
privat

Ein zertifiziertes Energiemanagementsystem ist nun bei der Firma Pro Pet Aus tria in Gastern im Einsatz.

Es überwacht die eingesetzten Energieträger Strom und Wärme und vergleicht diese mit der produzierten Menge an Heimtiernahrung. Dadurch kann eine Energieeinsparung auch nach der jüngsten Werkserweiterung nachgewiesen werden.

Mitarbeiter werden motiviert, Ideen zum Energiesparen zu liefern. „Energiesparen als aktive Maßnahme zum Umweltschutz war uns schon immer ein großes Anliegen. Durch das neu etablierte System haben wir nun auch die Möglichkeit, konsequent unseren Energieeinsatz zu optimieren“, betont Betriebsleiter Gerald Wais.

Aufgebaut und betreut durch Severin Fichtenbauer, konnte das System in den Monaten September und Oktober aufgrund von vorangegangenen Projekten im Bereich der Energieeffizienz eine Einsparung von rund 60 Tonnen CO nachweisen. Ein Meilenstein war dabei sicherlich die Bündelung großer Energieverbraucher in einer eigenen Energiezentrale.

Der nächste Schritt wird die Inbetriebnahme einer 330 kWp-Photovoltaikanlage sein.