Köck wiedergewählt: „Arbeitsreiche Periode vor uns!". Der alte Bürgermeister ist der neue Bürgermeister. Dies ergab die Wahl bei der konstituierenden Sitzung am 19. Februar in Thaya. Eduard Köck will auch in den kommenden fünf Jahren auf eine gute Basis und ein Miteinander im Gemeinderat zum Wohle der Gemeinde setzen.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 20. Februar 2020 (16:24)
Bürgermeister Eduard Köck mit Vizebürgermeister Franz Strohmer, den geschäftsführenden Gemeinderäten Eva-Maria Inhofer, Reinhard Hauer, Martin Fida, Eva Maria Haidl und Gottfried Fasching und den Gemeinderäten Christian Zimmerl, Martin Josef, Bernhard Weidmann, Bernhard Trappl, Johann Sauer (nicht anwesend), Werner Pöppl, Ingrid Draschtak, Philipp Litschauer, Mathias Pany, Sandra Pany, Reinhard Pauer und Günther Dangl.
Gerald Muthsam

Der Altersvorsitzende Gottfried Fasching stellte die Beschlussfähigkeit der anwesenden nominierten Gemeinderäte fest. Johann Sauer war entschuldigt, somit gab es 18 statt 19 Stimmberechtigte. Nach der Angelobung der Gemeinderäte durch den Altersvorsitzenden schritt dieser gleich zur Wahl des Bürgermeisters.

18 von 18 Stimmen für Eduard Köck

Die ÖVP schlug wieder Eduard Köck für das Amt vor. Bei der darauffolgenden geheimen Wahl erhielt Köck auch alle 18 Stimmen. „Ich danke für das Vertrauen und nehme das Amt an“, sprach der wiedergewählte Bürgermeister. „Es steht eine arbeitsreiche Periode vor uns, aber das war auch schon die Vergangene, und das ist gut so, dass sich etwas bewegt in unserer Gemeinde.“

Köck bedankte sich auch für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und für den fairen Wahlkampf. Er hoffe auch in Zukunft auf eine gute Basis und ein Miteinander zum Wohle der Gemeinde.

16 von 18 stimmten für Franz Strohmer

Danach beantragte er sechs Mitglieder in den Gemeindevorstand zu wählen. Der Wahlvorschlag lautete auf Franz Strohmer, Eva-Maria Inhofer, Reinhard Hauer, Martin Fida, Eva Maria Haidl (alle ÖVP) und Gottfried Fasching (SPÖ). Dieser Vorschlag erhielt 17 Stimmen, bei einem Stimmzettel wurde der Vorschlag abgeändert. Bei der Vizebürgermeisterwahl wurde ebenfalls wieder Franz Strohmer seitens der ÖVP vorgeschlagen. Dieser erhielt 16 Stimmen, eine ging an Martin Fida und eine war ungültig.

Die Wahl des Prüfungsausschusses ging wieder einstimmig aus. Mit 18 Stimmen wurden Obmann Mathias Pany (SPÖ), Obmannstellvertreter Reinhard Pauer (FPÖ) und Johann Sauer, Werner Pöppl und Martin Josef (alle ÖVP) gewählt.

Der Gemeinderat Thaya hat mit Eva Maria Haidl, Bernhard Trappl und Philipp Litschauer drei neue Mitglieder.