Waidhofen: Andy Marek mit einer Show der Superlative. Knapp 1.400 Gäste verfolgten Show mit Akrobatik, Gesang und Promis.

Von Michael Schwab. Erstellt am 23. Dezember 2019 (19:48)

Prominente Gäste, spektakuläre Akrobatik und wunderschöne Gesangseinlagen – Andy Marek bot auch heuer wieder eine Weihnachtsshow der Superlative in der mit knapp 1.400 Besuchern ausverkauften Sporthalle.

Viele Künstler von Christoph Fälbl bis Uli Bäer

Am Samstag um 19.30 Uhr war es soweit: Mit einer Grußbotschaft von Bundespräsident Alexander van der Bellen startete die Show. Mit 23 verschiedenen Beiträgen war für jeden etwas dabei. Von Akrobatik über Tanz bis hin zu einem kleinen Rechenchampion, dem Kabarett und natürlich viel Gesang spannte dich der Bogen in einem durchdachten Programm, in dem sich Höhepunkt an Höhepunkt reihte.

Namhafte Künstler wie Dennis Jale, Kabarettist Christoph Fälbl, die Musicalstars Maya Hakvoort und Lukas Perman, die Mayerin, Uli Bäer, der Supertalent-Sieger Lukas Pratschker mit seinem Hund Falco, Deutschlands bekanntester Akrobat Noah Chorny mit seiner Laternen-Show und Romana Schneller mit ihrer unglaublichen Jongliernummer, um nur einige zu nennen, begeisterten das Publikum.

Marek lud auch Talk-Gäste zur Show. Er plauderte mit Schauspielstar Waltraud Haas, Mikromann Tom Walek und Tausendsassa Richard Lugner, der auch seinen Song „I bin da Lugner“ zum Besten hab. Auch heimische Beiträge waren vertreten, zum Beispiel die Jugend Big Band der Albert Reiter Musikschule.

Andy Marek griff während der Show auch mehrmals selbst zum Gesangs-Mikrofon, so sang er „Winter Wonderland“, „Happy Xmas“, ein wunderschönes „Stille Nacht“ und sorgte für Gänsehautstimmung als er sich bei seiner Frau Sabine für die unglaubliche Unterstützung in den letzten, gesundheitsbedingt gar nicht einfachen, Wochen mit dem Lied „You Raise me up“ bedankte. Da gab es schon die eine oder andere Träne zu verdrücken!

Stadtchef Altschach und Ex-Rapid-Star Hofmann bei „Saalwette“

Erstmals konnte das Publikum heuer Wünsche vor Showbeginn auf Zetteln in eine Box werfen. Zwei davon wurden gezogen und mussten, ähnlich der Saalwette bei „Wetten, dass …?“, bis zum Ende der Show erfüllt werden: Fußballstar Steffen Hofmann wurde aus Wien geholt und sang im Duett mit Andy Marek, und zum gemeinsamen Weihnachtsliedsingen von Bürgermeister Robert Altschach, Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl, Polizist und Ex-Bürgermeister Kurt Strohmayer-Dangl, Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Bernhard Schierer und Stadtpfarrer Josef Rennhofer kam es an diesem Abend auch noch.

Für die Erfüllung dieser beiden Wünsche war maßgeblich Lukas Marek, der Sohn von Andy Marek, verantwortlich. Sowohl der Pfarrer als auch Hofmann waren gar nicht so leicht greifbar. Am Ende gab es Standing Ovation. Marek verfolgt mit seiner Show auch einen sozialen Aspekt: Die gesammelten Spenden werden einem sozialen Zweck zugeführt.