Florianis übten für den Ernstfall. Am Dienstag trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Gr. Siegharts Stadt mit der Höhenrettergruppe der FF Waidhofen/Thaya zu einer Übung. Dabei sollte eine Person aus einem Vorratssilo gerettet werden.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. April 2018 (20:57)
FF Gr. Siegharts: Hahn Jürgen, Hahn Norbert, Malzer Manuel, Malzer Martin, Reegen Christian, Reegen Felix, Litschauer Christoph,, Litschauer Michael, Litschauer Josef, Mayer Manuel, Hrdlitschka Angelo, Gratzl Gaby, Brunner Peter, Wesely Bernd jun. Hrauda Florian, Bittermann Fabian, nicht am Bild Fotograf Reegen Otto.
FF Waidhofen Thaya:  Astner Manfred, Gudenus Ferdinand, Zmill Gerald, Bartl Michael, Pfeiffer Herbert, Owody Christoph, Steinschaden Stefan
Mitarbeiter Mischwerk: Prand Michael, Hayduck Harald
FF Gr. Siegharts Stadt

Die Florianis mussten einen verschütteten "Mitarbeiter" aus einem 20 Meter hohen Silo befreien, während gleichzeitig ein zweiter "Mitarbeiter" in einem Zugangsschacht das Bewusstsein verlor. Auch dieser musste gerettet werden. 

FF Gr. Siegharts Stadt

3 Mann stiegen gesichert über eine Leiter zum Verschütteten und begannen diesen freizuschaufeln, erschwerend war das nachrutschende Material. Trotzdem konnten die Florianis die Übungspuppe erfolgreich befreien.

FF Gr. Siegharts Stadt

Mit Unterstützung durch die Höhenretter konnte auch die zweite Person mit Rettungstrage und Seilen aus der Silokammer gebracht werden. Da der Aufstieg zum Silo aber zu schmal war, konnte die Rettungstrage nicht hinuntergebracht werden. Es wurde eine Seilbahn aufgebaut und damit die Rettungstrage mit dem Verletzten nach unten transportiert werden.

Die Einsatzkräfte konnten die Übung somit erfolgreich abschließen. 

Viele Dankesworte bei der Übungsbesprechung

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich HBI Reegen Christian für die Ausarbeiung der Übung bei OBM Litschauer Christoph und LM Prand Michael, welcher im Betonmischwerk arbeitet. Ebenso bei der Firmenleitung, daß diese Übung hier durchgeführt werden konnte. OBI Astner Manfred der FF Waidhofen dankte für die Einladung. 

Die Teilnehmer dieser Übung nahmen viele Erkenntnisse für den Einsatz mit. Nach 2 Stunden war die Übung zu Ende.

Im Einsatz standen

FF Gr. Siegharts mit HLF A3, VRF, SRF und 17 Mitgliedern

FF Waidhofen/Thaya mit VF, DLK und 7 Mitgliedern

2 Mitarbeiter des Betonmischwerkes.