Leopoldimarkt-Erlös für Marcels neues Herz. Siebenjähriger Marcel Hold bekam im Mai ein neues Herz. Erlös aus Leopoldimarkt in Waidhofen geht zur Unterstützung an Familie.

Von Michael Schwab. Erstellt am 19. November 2019 (12:01)
Bei der Eröffnung des Leopoldimarkts im Schloss Waidhofen: Bürgermeister Robert Altschach, Diakon Josef Trinko, Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais sowie Pia und Leopold Gudenus.
Michael Schwab

Der kleine Marcel Hold ist ein Kämpfer: Seit der siebenjährige Bub im Mai ein neues Herz als Ersatz für sein von Geburt an defektes Herz erhalten hat, verbringt er mehr Zeit auf der Intensivstation als zu Hause.

Daher entschloss sich die Familie Gudenus, auch heuer wieder den Erlös ihres Leopoldimarkts der Familie Hold zukommen zu lassen. Der vom Verein „Leopoldi mit Herz“ heuer zum 16. Mal organisierte Weihnachtsmarkt markiert den Beginn der Adventzeit in Waidhofen. „Es soll der Startschuss für eine Zeit der Stille sein. Leider schaffen wir das heute nicht immer“, merkte Bürgermeister Robert Altschach an.

Diakon Josef Trinko betonte, dass die Menschlichkeit einer Gesellschaft daran gemessen werde, wie sie mit ihren Schwächsten umgehe. „Die Kirche und die öffentliche Hand können vieles tun, aber sie schaffen nicht alles. Es ist gut, wenn es Vereine wie diesen gibt, die Menschen helfen, die durch irgendwelche Umstände durch das soziale Netz rutschen“, hob Trinko hervor. Man dürfe in dieser langen Phase des Friedens und der Freiheit nicht auf die Dankbarkeit vergessen, mahnte er. Auch Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais lobte den Einsatz des Vereins für den guten Zweck: „Ich wünsche dem Markt einen guten Gewinn.“