Betrüger floh bei Freigang: In Windigsteig verhaftet. Es war das Gesprächsthema Nummer eins im Raum Windigsteig am Freitagabend: Ein während eines Haftfreigangs entkommener bekannter Betrüger aus dem Bezirk Waidhofen soll sich am Freitagabend in Windigsteig in einem Haus verschanzt und dort von der Polizei verhaftet worden sein.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 22. Februar 2020 (14:21)
Symbolbild
APA (dpa)

Augenzeugen berichten von einem Polizeieinsatz gegen 20 Uhr abends in Windigsteig. Dem Vernehmen nach soll der Häftling in seinem Haus im Raum Waidhofen etwas zu erledigen gehabt haben, und dabei die ihn begleitenden Beamten in einen Raum eingesperrt haben.

Anscheinend sei er nach Windigsteig geflohen, habe sich dort in einem Gebäude versteckt und sei schließlich dort verhaftet worden. Auf Nachfrage der NÖN will Bezirkspolizeikommandant Paul Palisek den Vorfall weder bestätigen noch dementieren und verweist auf die Justizanstalt Krems, wo der Betrüger seine Haftstrafe verbüßt (die NÖN berichtete). Die Pressestelle der Justizanstalt kann jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben zu dem Vorfall machen.