Fotoshooting im Stall. In fünf landwirtschaftlichen Betrieben in der Region Waidhofen wurden Aufnahmen gemacht. Die Präsentation des Kalenders findet am 5. Oktober statt.

Erstellt am 12. Juli 2017 (02:50)
privat
Fotoshooting für den Jungbauernkalender 2018 in den Betrieben rund um die Bezirksstadt. Im Bild im Stierstall von Martin Bogg in Wohlfahrts: David Süß, Martin Bogg, Martin Sturm, Jessica Jelinek, Fotografin Julia Stix, Sophie Kaspar, Johann Bogg, Daniel Willinger und Kathrin Pachinger.

Für den Jungbauernkalender 2018 wurde in fünf landwirtschaftlichen Betrieben der Region Waidhofen ganze drei Tage lang fotografiert.

Martin Sturm, Landesobmann der Jungbauern Niederösterreich, fädelte das Fotoshooting ein und organisierte es. „Ich freue mich ganz besonders, dass so viele tolle Fotos für den neuen Jungbauernkalender bei uns im Bezirk gemacht wurden. Die Vielfalt und Einzigartigkeit der ausgewählten Betriebe hat uns wieder einmal gezeigt, dass wir stolz auf die Landwirtschaft bei uns sein können“, betont Sturm.

Geschossen wurden die Fotos für den Jungbauernkalender auf den Betrieben Erich und Regina Marchsteiner in Kottschallings, Martin Bogg in Wohlfahrts, Erich Exel in Kainraths, Herbert Kloiber in Niederedlitz und Thomas Kainz in Waidhofen.

„Auch heuer wurde bei der Durchsicht der 1.703 Bewerber das Augenmerk auf den persönlichen Bezug zur Landwirtschaft gelegt“Jungbauern-Generalsekretär David Süß

Im Kalender für 2018 soll „echte Landwirtschaft“ in den Fokus gerückt werden. Die Modelle für die Girl´s sowie die Men´s Edition des Jungbauernkalenders werden von der Wiener Fotografin Julia Stix abgelichtet.

„Auch heuer wurde bei der Durchsicht der 1.703 Bewerber das Augenmerk auf den persönlichen Bezug zur Landwirtschaft gelegt“, meint Jungbauern-Generalsekretär David Süß. Darüber hinaus seien die Biografien der jungen Landwirte, die im Kalender abgebildet sind, ein weiterer Beweis der steten Weiterentwicklung in der Landwirtschaft. „Die junge Landwirtschaft ist so gut ausgebildet wie nie zuvor. Die Anzahl der Akademiker im bäuerlichen Bereich steigt ständig, das hilft uns, neue Betriebszweige zu entdecken und Innovationen umzusetzen“, streicht Süß hervor.

Die Präsentation des Jungbauernkalenders 2018 wird am 5. Oktober stattfinden. Bereits jetzt kann er aber schon bestellt werden.