Badehütte bleibt geöffnet. Übernahme / Jugendverein gab Betreuung auf, aber zwei seiner Mitglieder meldeten für den weiteren Betrieb der Badehütte am Pfententeich sogar ein Gewerbe an.

Von René Denk. Erstellt am 17. Juli 2014 (00:01)
NOEN, privat
Freuen sich, dass die Bewirtung beim Badeteich in Kautzen-Illmau weitergeht: Jugendverein-Stellvertreter Daniel Samm, Bürgermeister Manfred Wühl, Peter Martinetz, Neo-Pächter Kerim El-Behi und Jugendverein-Obmann Jürgen Strohmayer.

KAUTZEN / Eine Neuerung gibt es beim Pfententeich im Ortsteil Illmau: Nachdem der Jugendverein Kautzen nicht mehr die Bewirtung der Badegäste übernehmen wird, gibt es einen neuen Pächter: Kerim El-Behi, der für die „Badehütte Kautzen“ das Gewerbe angemeldet hat.

Kerim El-Behi ist selbst Mitglied des Jugendvereins und hat dort schon oft den Dienst für den Verein übernommen. Ihm hilft auch ein weiteres Jugendvereinsmitglied - Peter Martinetz.

„Es ist eine tolle Location. Wir wollen die Menschen wieder auf unseren schönen Badeteich locken, früher gab es hier tolle Feste“, meint El-Behi im Gespräch mit der NÖN. So sind beispielsweise jetzt auch Kinoabende geplant, denn für die WM wurde ein Beamer gekauft und eine Leinwand selbst gebaut. Weiters will man mit den Vereinen bei der Starkstromparty oder bei diversen Kulturabenden zusammenarbeiten. Mit dem Saisonstart zeigt man sich zufrieden.

Internet für Badegäste

Außerdem wurde bereits ein Wireless LAN (kabelloses Netzwerk) mit Internetzugang für die Badegäste geschaffen, wobei man fast rund um den gesamten Teich Empfang hat.

Bürgermeister Manfred Wühl ist froh, dass man wieder eine Betreuung der Badehütte gefunden hat. Die Gemeinde hebt dabei nur einen geringen Pachtbetrag ein, denn: „Es geht hier nicht ums Verdienen, sondern dass die Anlage gut betreut wird. Für Badegäste soll es möglich sein, dass sie sich Getränke, kleine Speisen oder ein Eis holen können!“

Die Gemeinde leistet ihren Beitrag, indem sie die Mäharbeiten am Teich übernimmt. Man überlegt auch gerade, auf einer Wiese im Bereich des Beachvolleyballplatzes Fußballtore aufzustellen, um noch weitere Aktivitäten möglich zu machen. Je nach Wetter wird die Badehütte wahrscheinlich Ende September den Betrieb für heuer wieder einstellen.