Erfolgreiches Jahr für Herka Frottier

Betrieb erhielt die zwei wichtigsten Preise am Promotionmarkt sowie die höchste Auszeichnung des Staates Österreich.

Erstellt am 07. Januar 2022 | 04:49
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8261223_wai01rud_herka_frottier_team_mitarbeite.jpg
Herka Frottier kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Preise seien eindeutig dem Team gewidmet, meint Geschäftsführer Thomas Pfeiffer.
Foto: Herka

Das Jahr 2021 endet für die international agierende Frottierweberei Herka GmbH wie es begann, mit Auszeichnungen: Die zwei wichtigsten Preise am deutschsprachigen Promotionmarkt sowie die höchste Auszeichnung des Staates Österreich wurden an die bald 95-jährige Weberei in Kautzen verliehen. Hier trifft altes Wissen mit modernster Technologie sowie einem innovativen und flexiblen Team zusammen. Gemeinsam mit dem Schwesterbetrieb, der Textilveredelung Gmünd (TVG) sind 120 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Jänner 2021 zeichnet das PSI (Promotional Product Institute), das größte Unternehmensnetzwerk der Werbeartikelwirtschaft Europas, das beliebteste und meistverkaufte Werbetuch „Vintage“ als Star Product 2021 aus. Das glatte Tuch kann mit Logo/Schriftzug gewebt werden und ist beliebt als Küchentuch und Werbegeschenk. Es ist auch in Bio-Qualität erhältlich. „Der Mutmacher 2021 – Chance durch Kreativität“ – wurde Unternehmen von der Wirtschaftskammer NÖ verliehen, die sich mit kreativen Ideen gegen Corona gestemmt haben. Herka wurde im Juni für die neu entwickelte Bio Relaxmode „Sarom“, welche zu 100 Prozent im Waldviertel designet, gewebt, veredelt und konfektioniert wird, in der Kategorie Gewerbe & Handwerk ausgezeichnet.

Staatspreis 2021 für Recycling. Im Oktober erhielt die Firma für das Projekt „TEX2MAT – Neue Prozesse zum Recycling von Textilabfällen multi-materialer Zusammensetzung“ von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler den Staatspreis 2021 Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz.

Mit Hilfe des gemeinsam mit TU Wien, BOKU Wien, Montanuni Leoben, Salesianer Miettex GmbH, Andritz AG, Starlinger & Co GmbH, Fildan GmbH, Ecoplus NÖ uvm. entwickelten Prozesses konnten aus Alttextilien neue Handtücher produziert werden, welche mit Neuware vergleichbar sind. Staatspreise sind die höchsten Auszeichnungen der Republik Österreich.

Mit dem Waldviertler Hamamtuch, einem Strandtuch aus besonders leichtem, materialsparendem Doubleface-Gewebe gewann Herka im Dezember den „Promotional Gift Award 2022“. Das nachhaltige Tuch kann ab 40 Stück aus einem Pool von mehr als 40 Garnfarben angepasst an die CI des Kunden produziert werden. Für dieses kommunikative Produkt wurde einer der höchsten Business-to-Business-Preise verliehen.

„Die schwierige Situation der Pandemie hat unsere Kreativität besonders gefördert. Abläufe und Kommunikationswege mussten durch die Covid-Situation geändert werden und es hat sich abermals gezeigt, welche Stärken, welche Ideen, welches Können in unseren Mitarbeitern steckt. Diese Preise sind eindeutig unserem Team gewidmet“, meint Herka & TVG Geschäftsführer Thomas Pfeiffer.