Bevor noch etwas passiert!. Hannes Ramharter über Lkw-Züge, die sich nicht an Umleitungsstrecken halten.

Von Hannes Ramharter. Erstellt am 12. Juli 2017 (02:05)

Die Baustellensaison ist in Vollbetrieb. Seitens der Straßenverwaltung wurden für die wichtigsten Strecken meist zwei Umleitungsvarianten beschildert. Eine für Pkw und eine (großräumigere) für Lkw.

Dennoch wird die großräumigere Umleitung nicht von allen Lkw-Fahrern beachtet. Da sind dann dicke Brummer auf dafür keineswegs geeigneten Straßen unterwegs. Beispiel gefällig? - Am Dienstag, 11. Juli waren gleich zwei Lkw-Züge mit ausländischem Kennzeichen zwischen Langschwarza und Eulenbach bzw. zwischen Waidhofen und Wiederfeld unterwegs. Das Navigationsgerät macht es möglich, die beschilderten Umleitungsstrecken zu ignorieren. Bis irgendwann etwas passiert...

Es wäre durchaus angebracht, wenn man auch kontrollieren würde, ob sich die Lkw an die Umleitungsstrecken halten und, falls dies nicht der Fall ist, auch jene einmal straft, die auf der falschen Strecke unterwegs sind. Dass das geschehen soll, bevor noch etwas Schlimmeres passiert, ist klar. Denn auf diesen Straßen kommen ein Lkw-Zug und ein Pkw nur knapp aneinander vorbei!