Kampf gegen Vermüllung. Über das Müllproblem im Stadtpark.

Von Michael Schwab. Erstellt am 28. Oktober 2020 (04:41)

Es ist ein leidiges Thema in Waidhofen – nicht nur im Stadtpark: Der Müll, der einfach auf den Boden statt in die bereitstehenden Mistkübel geworfen wird.

Eines vorweg: Ein voller Mistkübel ist noch lange kein Grund, seinen Müll einfach daneben zu werfen, auch nicht, um der Stadtverwaltung auf diese Weise sein Missfallen auszudrücken. Dafür gibt es das Telefon – ein Anruf könnte helfen, dass die Verantwortlichen Maßnahmen ergreifen, um eine solche Überfüllung künftig zu vermeiden.

Dass möglicherweise die Entleerung durch eine Fremdfirma nicht immer so „bedarfsgerecht“ wie früher durch die Bauhofmitarbeiter erfolgt, ist freilich nicht auszuschließen. Genauso deutet aber vieles darauf hin, dass einigen Personen sich absichtlich rücksichtslos verhalten. Vielleicht wird es eine verschärfte Kontrolltätigkeit brauchen, und eine klare Ansage: Wer beim Vermüllen erwischt wird, der wird zum Müllsammeln verdonnert.