Frau fand Granate im Hardwald: Sprengung durch Experten. Eine Granate fand eine 49-jährige Frau aus Thaya am Mittwochnachmittag im Hardwald. Es handelte sich um eine deutsche Panzergranate mit 8,8 Zentimetern Durchmesser.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 30. Juli 2020 (15:11)
Diese Panzergranate fand eine Frau im Hardwald bei Thaya. Sie wurde von Spezialisten des Bundesheeres gesprengt. Foto: Polizei
Polizei

Die Frau zeigte gegen 16.30 Uhr ihren Fund auf der Polizeiinspektion Waidhofen an. Bei der Nachschau durch die Polizei wurde eine Granate mit 25 Zentimetern Länge und neun Zentimetern Durchmesser vorgefunden. Das Kriegsrelitk wurde an Ort und Stelle belassen und abgesichert, und der Entminungsdienst über die Landesleitzentrale NÖ verständigt.

Laut Entminungsdienst handelte es sich um eine deutsche 8,8 cm Panzergranate. Sie wurde von den Spezialisten des Bundesheeres um 20.50 Uhr auf dem Lagerplatz der Marktgemeinde Thaya neben der L 8122 gesprengt. Die Straßensperre bzw. Absicherung erfolgte durch Polizeistreifen.