Zentrums für Seelische Gesundheit: Schlüter übernimmt. Martina Schlüter übernimmt die Leitung des Waldviertler Zentrums für Seelische Gesundheit. Sie ist bereits seit September 2012 als Oberärztin in Waidhofen tätig.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juli 2021 (04:17)
Bei der Begrüßung der neuen Leiterin: Andreas Reifschneider, Sonja Schindler, Martina Schlüter, Andreas Kretschmer, Manfred Weissinger, Franz Huber, Robert Eberl, Beate Wessely, Thomas Schmallegger (v.l.n.r.).
privat, privat

Martina Schlüter übernimmt die Leitung des Waldviertler Zentrums für Seelische Gesundheit im Landesklinikum Waidhofen.

Im zweiten Bildungsweg absolvierte Martina Schlüter ihr Medizinstudium an der Universität Wien und begann danach als Turnusärztin im Landesklinikum Horn. Im Jahr 2004 wechselte sie ins Klinikum Waidhofen und schloss 2005 zur Ärztin für Allgemeinmedizin ab. Ebenfalls im gleichen Jahr begann Martina Schlüter mit ihrer Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie am Waldviertler Zentrum für Seelische Gesundheit, die sie 2012 mit ihrem Facharztdiplom abschloss. Seit September 2012 ist sie als Oberärztin am Landesklinikum Waidhofen tätig. Zu den weiteren Aufgaben zählen unter anderem das Führen einer Wahlarztordination in Gars am Kamp sowie die Betreuung des Pflege- und Betreuungszentrums Schrems. Des Weiteren war sie als Vortragende an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Horn tätig. Im März 2016 hat sie die Ausbildung zur Notärztin erfolgreich absolviert und laufend aktualisiert, zuletzt im September 2020.

„Stets das Wichtigste in meinem Leben ist mir meine Familie, allen voran meine 14-jährige Tochter sowie meine Geschwister und meine Schwäger und Schwägerinnen. Mein Beruf ist für mich Berufung und Hobby zugleich. Ich bin dankbar und glücklich, mit meiner Familie und meinen beiden Schwestern in Gars zu leben und meine beruflichen Wünsche im Waldviertel verwirklichen zu können“, fasst die neue Abteilungsleiterin Martina Schlüter zusammen.