Firma Göschl wurde verkauft. Weitraer Installations-Betrieb Göschl wechselt in ein Litschau-Waidhofner Konsortium um Erwin Hauer und Kurt Wisgrill. Belegschaft bleibt erhalten.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 20. Januar 2018 (03:16)
privat
Übergabe im In-stallations-Betrieb Göschl: Manfred Göschl, Kurt Wisgrill, Erwin Hauer und Standortleiter Christian Prager (von links). Die Firma bleibt auch nach dem Verkauf als eigenständiger Betrieb in Weitra erhalten.

Der Jahreswechsel brachte beim Weitraer Installations-Unternehmen Göschl den Schritt nicht nur in ein neues Jahr, sondern in eine neue Zukunft: Die „Ing. Manfred Göschl GesmbH“ in der Gmünder Straße wurde an das Litschauer und Waidhofner Firmenkonsortium Hauer-Wisgrill verkauft.

Man habe sich in 56 Bestandsjahren einen „hervorragenden Ruf“ im Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsgewerbe erarbeitet, sagt der scheidende Firmeninhaber Manfred Göschl. Ihm sei aber wichtig gewesen, sein „florierendes und solides Unternehmen“ über die Zeit seiner eigenen beruflichen Tätigkeit hinaus abzusichern – und da habe sich nun die Gelegenheit ergeben, „das gute und bemühte Angebot der Firmen Hauer und Wisgrill anzunehmen“.

"Wir wollten unser Konsortium erweitern"

Der Litschauer Stadtrat Erwin Hauer hatte einst beim Waidhofner Installateur Wisgrill seine Lehre absolviert. Danach ist die Verbindung nie abgerissen, sondern hat vielmehr zur Entwicklung eines Firmengeflechtes geführt. Heute betreiben Kurt Wisgrill und Erwin Hauer neben ihren eigenständigen Betrieben in Litschau bzw. Waidhofen drei weitere Betriebe als 50:50-Eigentümer und Co-Geschäftsführer: In Horn wurde einst die zufällig namensgleiche „Hauer Haustechnik GmbH“ aufgekauft, in Litschau, Horn und St. Martin werden über die auch in Horn ansässige „HW-Haustechnik GmbH“ Fernwärme-Anlagen betrieben, und nun stieß die künftige „Göschl Haustechnik GmbH“ in Weitra dazu.

„Wir wollten unser Konsortium erweitern, und Göschl ist eine sehr gute Firma mit hoher Auftragslage für heuer“, erklärt Hauer den Grund für die Übernahme des Weitraer Traditionsbetriebes. Die Göschl Haustechnik soll indes als eigenständige Firma mit eigenem Namen und der bewährten Belegschaft fortgeführt werden – Christian Prager wird als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen und den Betrieb leiten.

„Für die Kunden werden sowohl Service als auch Dienstleistungen in vollem Umfang gewährleistet sein“, betont Manfred Göschl, den auch freut, dass alle Jobs in Weitra erhalten bleiben. Er selbst wolle Kunden, wie er sagt, „weiter beratend zur Verfügung stehen“ – auf welcher geschäftlichen Basis konkret, das soll nach der aktuellen Übergangszeit noch geklärt werden.

Alle Standorte suchen Fachkräfte & Lehrlinge

Die fünf Gesellschaften von Hauer und Wisgrill beschäftigen gemeinsam nun 75 Mitarbeiter. Es könnten sogar mehr sein. Erwin Hauer spricht gegenüber der NÖN von hohem Bedarf an Fachkräften und Lehrlingen, der zunehmend schwerer abzudecken sei: In normalen Jahren hätten er und Wisgrill sechs bis acht Lehrlinge beschäftigt, „für heuer habe ich noch gar keinen, auch Weitra hat noch keinen. Wir schaffen es derzeit trotz hoher Bemühungen nicht, Lehrlinge zu finden.“

Der jahrelang angekündigte Fachkräftemangel kommt allmählich, wie man an diesem Beispiel sieht, nun selbst in Bezirken mit hoher Arbeitslosigkeit an.