Feuerwehr Grafenschlag: Kaum gewählt, schon im Einsatz. Der Tod von Kommandantenanwärter Martin Ableitinger erschütterte Grafenschlag. Neuer Kommandant jetzt doch gefunden.

Von Sebastian Dangl. Erstellt am 04. Februar 2021 (03:40)
Das neue Kommando der Feuerwehr Grafenschlag: Verwalter Reinhard Schuh, Stellvertreter Thomas Preisl und Kommandant Christian Bauer mit Bürgermeisterin Anette Töpfl.
FF Grafenschlag

Besonders schwierige Zeiten hat die Feuerwehr des kleinen Ortes in der Gemeinde Vitis hinter sich. Kurz vor den Feuerwehrwahlen verstarb der stellvertretende Kommandant Martin Ableitinger (42) plötzlich und unerwartet. Die Lücke, die er bei seinen Kameraden hinterließ, war groß. Noch dazu war er der heißeste Kandidat für den Kommandantenposten und hätte diesen auch übernehmen sollen, nachdem der bisherige Kommandant, Gerhard Süss, seinen Rücktritt verkündet hatte.

Alles andere als nach Plan verlief also die Zeit kurz vor der Wahl. Süss erklärte sich aufgrund der Umstände bereit, doch noch eine Zeit lang Kommandant zu bleiben, sollte sich kein Nachfolger finden. Die Sorge war schon groß, doch eben jener wurde jetzt doch noch gefunden und bei der Wahl am Wochenende bestätigt. Der bisherige Verwalter, Christian Bauer, übernimmt die Feuerwehr Grafenschlag. Thomas Preisl wurde zum neuen Stellvertreter gewählt. In die Rolle des Verwaltungsdienstleiters schlüpft Reinhard Schuh.

„Die drei sind das Beste, was uns gerade passieren konnte. Ich bin wirklich froh, dass jetzt doch problemlos ein neues Kommando gefunden wurde“, erklärt Gerhard Süss. Die Notfallslösung wäre für ihn nur eine Halbherzige gewesen. Selbst wenn er weitergemacht hätte, wäre ein Wechsel mitten in der Periode aus Altersgründen unvermeidbar gewesen.

Mit Christian Bauer hat jetzt eben jener übernommen, der ursprünglich als Stellvertreter von Martin Ableitinger antreten wollte. „Aufgrund des tragischen Vorfalls habe ich mich entschieden, gleich als Kommandant zu kandidieren. Das macht alles einfacher und wir ersparen uns einen Wechsel mitten in der Periode“, schildert Bauer. Fürs Erste freut er sich jetzt über die neue Herausforderung. „Ich will das weiterbringen, was Gerhard gemeinsam mit uns aufgebaut hat.“ Vor allem auf den Bereich der Ausbildung will Bauer in den nächsten Jahren seinen Fokus legen. Auch über seinen verstorbenen Kameraden verlor er einige Worte: „Er war für uns alle ein guter Freund, für manche vielleicht sogar der Beste.“

Erster Einsatz

gleich am Wahlabend

Einen ersten kleinen Test hatte der neue Kommandant bereits zu absolvieren. Kaum war die Wahl am Samstag vorbei, wurde die Feuerwehr Grafenschlag auch schon zu einem Einsatz alarmiert. „Die Tochter eines Kameraden ist auf glatter Fahrbahn in den Graben gerutscht. Verletzt wurde sie glücklicherweise nicht“, schildert Bauer. Das Fahrzeug musste lediglich wieder aus dem Graben gezogen werden. Der neue Kommandant war noch nicht einmal eine Stunde im Amt.