Motorrad-Unfall: Verletzt nach „Ausritt“

Erstellt am 16. August 2022 | 14:40
Lesezeit: 2 Min
Feuerwehr
Symbolbild
Foto: shutterstock.com
Lenker wich Auto aus und fuhr über Böschung in Niederedlitz.
Werbung

Leicht verletzt wurde ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Waidofen bei einem „Ausritt“ mit seinem Motorrad. Der Mann lenkte am 12. August, kurz nach 11 Uhr, sein Motorrad auf der Landesstraße aus Richtung Karlstein kommend, in Richtung Niederedlitz.

Bei Straßenkilometer 2,950 kam ihm nach eigenen Angaben in einer Linkskurve ein dunkler Pkw im Gegenverkehr zu weit auf seiner Fahrbahnseite entgegen.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Mann das Motorrad nach rechts und kam über eine Böschung in einem Gestrüpp zum Stillstand. Der Lenker des Pkw beging Fahrerflucht.

Der Motorrad-Lenker konnte mit Abschürfungen am Körper selbstständig aufstehen und wurde in weiterer Folge von der Rettung ins Krankenhaus Waidhofen gebracht, das er nach ambulanter Begutachtung wieder verlassen konnte. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritzschlag barg mit fünf Mann das beschädigte Motorrad.

Werbung