Nach langer Bauzeit ist Straße wieder befahrbar. Arbeiten an Ortsdurchfahrt in Oberedlitz dauerten länger, da die Bautrupps im Sommer in Thaya benötigt wurden. Die Fahrbahn soll 2019 erneuert werden.

Von René Denk. Erstellt am 07. Dezember 2017 (04:32)
René Denk
Bürgermeister Eduard Köck zeigt die Baustelle in Oberedlitz. Fahrzeuge können jetzt wieder durchfahren, die Sperre wurde endgültig aufgehoben.

Die Straße in Oberedlitz wurde in der Vorwoche wieder für den Verkehr freigegeben. Die Grab- und Verlegungsarbeiten in Oberedlitz sind nahezu abgeschlossen.

Im September 2016 wurde mit den Arbeiten begonnen, die bis Weihnachten fortgesetzt wurden. Nachdem im April 2017 rund einen Monat wieder weitergearbeitet worden war, brauchte man die Arbeitstrupps aber in Thaya, erklärt Thayas Bürgermeister Eduard Köck, der selbst in Oberedlitz lebt.

Bautrupps kamen erst im Oktober zurück

Erst im Oktober kamen die Bautrupps zurück und stellten die Arbeiten bis Donnerstag der Vorwoche bis auf zwei Hausanschlüsse fertig. Verlegt wurden Kanal, Glasfaserverrohrung, Straßenbeleuchtung, Stromleitungen und mehr. „Trotz der längeren Bauzeit hat es von den Oberedlitzern relativ viel Verständnis gegeben“, merkt Bürgermeister Köck im NÖN-Gespräch an.

Für das Gesamtprojekt wurden im Budget rund 650.000 Euro von der Marktgemeinde vorgesehen. Arbeiten an den Kiebitzhöfen wurden ebenfalls erledigt, Oberedlitz leitet über sein Pumpwerk über die Kiebitzhöfe die Abwässer in die Kläranlage nach Thaya ein.

„2019 sollte dann die Erneuerung der Straße kommen - zumindest wäre das mein Wunsch. 2018 müssen sich die Einbauten erst einmal setzen“, so Köck.