Werner Liebhart soll neuer „Vize“ werden. Einen neuen Vizebürgermeister wählt der Pfaffenschläger Gemeinderat in der nächsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch: Als Kandidat wird die ÖVP den bisherigen geschäftsführenden Gemeinderat Werner Liebhart vorschlagen. Wie berichtet, war Vizebürgermeister Christian Weinberger (ÖVP) in der Nacht vom 5. auf 6. März an einer Corona-Infektion verstorben.

Von Michael Schwab. Erstellt am 13. April 2021 (19:54)
Werner Liebhart soll die Nachfolge des verstorbenen Vizebürgermeisters Christian Weinberger antreten.
Gerald Muthsam / Archiv

Aus Rücksicht auf den Angehörigen und aus Respekt gegenüber dem Verstorbenen verzichtete die Gemeinde darauf, sofort mit einer Nachfolgersuche und Nachfolgerwahl zu starten. Bürgermeister Willibald Pollak (ÖVP) hatte sich dafür ausgesprochen, damit bis nach dem Begräbnis zu warten.

Werner Liebhart wurde am 13. Dezember 2018 als neuer ÖVP-Gemeinderat angelobt, nachdem Christian Weinberger nach dem Rücktritt des damaligen Vizebürgermeisters Klaus Zimmermann als neuer Vizebürgermeister gewählt worden war. Nach der Gemeinderatswahl 2020 wurde Liebhart geschäftsführender Gemeinderat in Pfaffenschlag. Liebhart ist bei der Straßenmeisterei Dobersberg beschäftigt und lebt in Pfaffenschlag.

ÖVP-Gemeinderat Rainer Schuecker soll zur Ergänzungswahl in den Gemeindevorstand als neuer geschäftsführender Gemeinderat vorgeschlagen werden.

Als neues Gemeinderatsmitglied wird in der Sitzung Christoph Flicker aus Rohrbach angelobt werden. „Er stammt aus der gleichen Ortschaft wie unser leider verstorbene Vizebürgermeister, es war uns wichtig, dass Rohrbach weiterhin einen Vertreter im Gemeinderat hat“; betont Pollak.