Angelina Nigischer: „Bleibe auf den Osterwaren sitzen“. Eigentlich war Suche für Nachfolger geplant, jetzt liefert sie Waren zu Kunden.

Von Michael Schwab. Erstellt am 24. März 2020 (12:46)
Angelina Nigischers Pläne wurden vom Coronavirus durchkreuzt.
Barbara Ruff

An und für sich wollte Angelina Nigischer heuer im Frühjahr einen Nachfolger für ihre Buch- und Papierhandlung am Raabser Hauptplatz finden, doch daraus wird nun wohl so schnell nichts.

Trotz Coronakrise versucht Nigischer, die Wünsche ihrer Kunden so gut wie möglich zu erfüllen – freilich nur per Lieferservice oder kontaktloser Übergabe an einem sicheren Ort. Denn das Geschäft muss, so wie alles, was nicht der Grundversorgung dient, geschlossen bleiben. „Die Nachfrage nimmt zu, denn je länger die Beschränkungen dauern, desto eher brauchen die Leute Dinge wie Papier, Druckerpatronen oder Schreibwaren, gerade auch die Schüler, die jetzt zu Hause lernen und arbeiten müssen“, meint Nigischer.

Bitter sei, dass sie die bestellten Osterwaren im Geschäft stehen hat: „Auf denen bleibe ich jetzt wohl sitzen.“ Dennoch sei Egoismus jetzt fehl am Platz, die Gesundheit aller gehe vor. Einen Tipp gegen Langeweile zu Hause hat sie auch parat: „Jetzt wäre Zeit, um die lange aufgeschobenen Fotobücher zu gestalten. Die werden auch jetzt noch gedruckt.“