Erstellt am 22. August 2014, 07:01

von NÖN Redaktion

Poetenfest im Schloss. Schloss Raabs / Unter dem Motto „25 Jahre Reportagen aus der Mitte der Welt“ ist Fest ein Anziehungspunkt für Literatur- und Musikfreunde.

 |  NOEN, BilderBox.com

„25 Jahre Reportagen aus der Mitte der Welt“ ist das zentrale Thema des Poetenfestes, das am Samstag, 23. und Sonntag, 24. August auf Schloss Raabs stattfindet. Im August vor 25 Jahren löste Richard Pils den Gewerbeschein „Verlag für Literatur, Kunst und Musikalien“. Inzwischen sind im Verlag 1648 Buchtitel verlegt worden. Das Poetenfest entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Anziehungspunkt für Literatur- und Musikfreunde.

Ein Podiumsgespräch mit Franz X. Eder zum Thema „Kunst und Sexualität: Spiel mit Normen und Tabus“ steht am Samstag ab 17 Uhr auf dem Programm. Gesprächspartner sind Barbara Grodecka und Suleika Mundschiz, für die Moderation sorgt Hubert Christian Ehalt.

Konzerte, Lesungen und Frühschoppen

Beim Eröffnungskonzert werden um 19 Uhr im Rittersaal Anette Schäfer (Violine), Gunter Teuffel (Viola), Ciro Vigilante (Kontabass) und Maria Vigilante (Klavier) mit den „Liedern ohne Worte“ zu hören sein. Anlässlich „25 Jahre & 1648 Buchtitel“ stehen auch Lesungen diverser Autoren der Bibliothek der Provin auf dem Programm, so etwa Erika Wimmer mit „Geldspiel ohne Ende“ oder Wolfgang Müller-Funk mit „Feste Rede“. In der Zwischenmusik sind John Megill (Stimme und Gitarre) und Walter Schreiber (Stimme und Akkordeon) zu hören.

Zum Frühschoppen im Arkadenhof wird am Sonntag ab 10 Uhr geladen. Musikalisch werden die Gäste von „wiadawöh“ mit Andreas Luger (Schlagwerk), Michel Nieman (Handzuginstrument) und Gotthard Wagner (Geige) unterhalten. Hans Kumpmüller liest aus „weid schich dde“.

Ausstellungen wurden eröffnet

Das Allegro-Vivo-Konzert „Sprachmelodie“ ist um 16 Uhr im Rittersaal zu hören. Pavel Gililov (Klavier), Jarroa Balint (Flöte) und Patrick Demenga (Violoncello) bringen Werke von Franz Schubert und Carl Maria von Weber.

Im Rahmen des Poetenfestes sind auch die Ausstellungen Elisabeth von Samsonow „Vorstellungszauber“, Peter Assmann „Ernstfälle“, Christina Schwichtenberg „Indien“, Karl Piaty „Die Mitte der Welt“, Ursula Quast „Keramiken“ sowie der Typografischen Gesellschaft Austria „österreichischesschriftdesign“ geöffnet.

Weitere Informationen zum Poetenfest und zum Verlagsprogramm sind unter www.bibliothekderprovinz.at zu finden.